Wirtschaft

DB Schenker Rail baut Seehafen-Verkehre nach Polen aus

15.12.2011

DB Schenker Deutschland AG Mainz: Seit dem 12.12.2011 bietet DB Schenker Rail Transporte von den Seehäfen Hamburg und Bremerhaven nach Polen aus einer Hand an.
DB Schenker Rail fährt schon seit 1991 Containerzüge von Hamburg und Bremerhaven zum Rangierbahnhof im polnischen Posen-Franowo, die bislang ab der Grenze in Frankfurt (Oder) von der polnischen Staatsbahn PKP Cargo übernommen wurden. In Posen Franowo erfolgte eine Auflösung der Ganzzüge. Anschließend wurden die Wagen zu neuen Zügen zusammengestellt, um die Wirtschaftszentren Warschau, Lodz, Wroclaw und Kattowitz zu versorgen.
 
Gemeinsam mit seinem Kunden Polzug Intermodal, dem Marktführer bei intermodalen Transporten zwischen Westeuropa und Polen, hat DB Schenker Rail ein Produktionskonzept für durchgehende Shuttlezüge ausgearbeitet. „Wir versprechen uns von dem neuen System mit durchgängigen Shuttlezügen schnellere Transportzeiten und eine höhere Zuverlässigkeit unserer Verkehre", erklärt Dr. Alexander Hedderich, Vorsitzender von DB Schenker Rail.
 
Eine wichtige Rolle spielt dabei das neue Hub-Terminal, das für Polzug als Betreiber eigens in Gadki, knapp 20 Kilometer südöstlich der Metropole Posen errichtet wurde. Die Züge aus Deutschland werden hierher gefahren und nicht mehr aufgelöst. Stattdessen erfolgt der Umschlag der Container im neuen Hub Terminal auf bereitstehende Ganzzüge der PKP Cargo, welche dann die Polzugterminals in den polnischen Wirtschaftszentren ansteuern.
 
DB Schenker Rail fährt die Verkehre bis Gadki grenzüberschreitend „aus einer Hand". Fünf neue Mehrsystemlokomotiven, die sowohl auf dem deutschen als auch auf dem polnischen Streckennetz fahren können, werden für die Polzug-Verkehre eingesetzt. „Das neue Produktionskonzept bedeutet einen Quantensprung für unsere Containertransporte. Durch das industrialisierte Taktverfahren des Systems werden Verladeressourcen aus der Tagesschicht und Lokressourcen aus den Tagesrandlagen optimal miteinander verzahnt. Wir sehen darin die Zukunft für wettbewerbsfähige Transporte im Kombinierten Verkehr", erklärt Walter Schulze-Freyberg, Geschäftsführer von Polzug Intermodal. (Pressemeldung vom 13.12.2011)
Quelle: Deutsche Bahn AG | Foto: Deutsche Bahn AG
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market