Wirtschaft

DB: Konjunkturprogramm abgeschlossen

01.02.2012

DB | Deutsche Bahn AG | DB Mobility Logistics AG Berlin: Das Konjunkturprogramm des Bundes wurde nach dreijähriger Planungs- und Bauzeit erfolgreich abgeschlossen. In Mecklenburg-Vorpommern wurden allein 24 Millionen Euro in neue Umrichterwerke in Adamsdorf und Rostock investiert. Rund 4,9 Millionen Euro flossen in 54 Bahnhöfe. So wurde das Empfangsgebäude des Bahnhofs Greifswald energetisch saniert. Von neuen Fahrgastinformationsanlagen profitieren die Bahnhöfe Neustrelitz Hbf und Züssow. In den Bahnhöfen Velgast und Sassnitz und weiteren Stationen werden die Reisenden künftig von neuen Dynamischen Schriftenanzeigern über Änderungen im Zugverkehr informiert. Ein anderes Projekt half, das Erscheinungsbild von zahlreichen Bahnhöfen zu verbessern, darunter in Plate (Meckl), Samtens und Schwaan. Hierzu gehören unter anderem die Erneuerung vorhandener Bahnsteige und ein optimiertes Wegeleitsystem. Auf den Rostocker Bahnhöfen Evershagen, Lichtenhagen, Parkstraße und Marienehe wurden die Aufzüge erneuert, um den stufenfreien Zugang zum Bahnsteig zu verbessern. Fahrgäste in Neubrandenburg profitieren von erneuerten Bahnsteigüberdachungen, in Plate und Stralsund von neuen Wetterschutzhäusern, die die Aufenthaltsqualität verbessern. Zudem wurde in neue Beleuchtungsanlagen und Schraffuren für mehr Sicherheit investiert, beispielsweise in Kleeth und Ludwigslust.
 
„Die 4,9 Millionen Euro waren eine willkommene Finanzspritze für die Bahnhöfe in Mecklenburg-Vorpommern. Sie sind dort investiert worden, wo akuter Bedarf bestand und die Umsetzung innerhalb der Laufzeit machbar war“, sagte Dr. Joachim Trettin, DB-Konzernbevollmächtigter der Region Ost. 
 
In folgende Arbeitspakete (AP) wurde an den Bahnhöfen in Mecklenburg-Vorpommern investiert:
  • AP 1: Energetische Sanierung von Empfangsgebäuden
    Baumaßnahmen: 1 Investition: 407.000 Euro
  • AP 2: Aktuelle Informationen
    Baumaßnahmen: 39 Investition: 748.000 Euro
  • AP 3: Verbessertes Erscheinungsbild 
    Baumaßnahmen: 15 Investition: 2,15 Mio. Euro
  • AP 4: Stufenfreier Zugang 
    Baumaßnahmen: 4 Investition: 515.000 Euro
  • AP 5: Besserer Wetterschutz 
    Baumaßnahmen: 8 Investition: 734.000 Euro
  • AP 6: Mehr Sicherheit
    Baumaßnahmen: 9 Investition: 378.000 Euro
Im Rahmen des Konjunkturprogramms investierte die Bundesregierung insgesamt 1,4 Milliarden Euro. Davon flossen 960 Millionen Euro in die Schieneninfrastruktur. 325 Millionen Euro kamen 2.100 Bahnhöfen in allen Bundesländern zugute. Hinzu kamen 27 Millionen Euro Eigenmittel der Bahn. Etwa 100 Millionen Euro wurden für die Modernisierung von bahneigenen Energieanlagen eingesetzt. (Pressemeldung vom 31.01.2012)
Quelle: Deutsche Bahn AG | Foto: Deutsche Bahn AG
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
TiHO | Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market