Wirtschaft

Continental stärkt sein übergreifendes Supply-Chain-Management

10.02.2012

Continental AG Regensburg: Der internationale Automobilzulieferer Continental hat zum 1. Dezember 2011 Jürgen Braunstetter (49) die Leitung der neuen, direkt unterhalb der Vorstandsebene eingerichteten Zentralfunktion Supply Chain Management Automotive übertragen.
Aufgabe der neuen Funktion ist das gesamtheitliche, übergreifende Management der Supply Chain der drei Automotive-Divisionen des Unternehmens. Dies geschieht in Zusammenarbeit mit Einkauf, Quality und Information Technology. Auf diese Weise soll die Flexibilität in der Zulieferkette weiter erhöht werden, um so auf Marktveränderungen noch schneller zu reagieren.

Jürgen Braunstetter war zuletzt in der Konzernleitung der Behr GmbH für die Themen Logistik und Einkauf verantwortlich und wechselte 2011 zu Continental. Continental gehört mit einem Umsatz von 26 Milliarden Euro im Jahr 2010 weltweit zu den führenden Automobilzulieferern. Als Anbieter von Bremssystemen, Systemen und Komponenten für Antriebe und Fahrwerk, Instrumentierung, Infotainment-Lösungen, Fahrzeugelektronik, Reifen und technischen Elastomerprodukten trägt Continental zu mehr Fahrsicherheit und zum globalen Klimaschutz bei. Continental ist darüber hinaus ein kompetenter Partner in der vernetzten, automobilen Kommunikation. Continental beschäftigt derzeit rund 164.000 Mitarbeiter in 45 Ländern. (Pressemeldung vom 07.02.2012)

Quelle: Continental AG | Foto: Continental AG
FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market