Wirtschaft

CEVA Group plc Ergebnisse für das erste Quartal

14.05.2012

Frankfurt/Main | Hoofddorp (Niederlande): CEVA Logistics, eines der global führenden Supply Chain Management Unternehmen, gibt die Ergebnisse des am 31. März 2012 abgeschlossenen ersten Quartals bekannt.
  • Umsatz € 1.712 Mio., getrieben durch kräftige Entwicklung im Kontraktlogistik- und Seefrachtgeschäft
  • EBITDA vor Sondereinflüssen € 66 Mio., Rückgang von 7 % wegen schwieriger Marktverhältnisse
  • Stärkung der Bilanz durch Refinanzierung
  • Weiterhin Fokus auf Ausbau der Marktposition in den kommenden Monaten
  • Neugeschäft von € 504 Mio. übertrifft Zielvorgabe
John Pattullo, CEO, zu den Ergebnissen: „Sogar in dieser schwierigeren Marktlage macht CEVA weiter Fortschritte. Unser Seefrachtgeschäft verzeichnete ein gutes Ergebnis und wir erzielen dank einer starken Leistung in den Segmenten Automotive und Industrial solide Zuwachsraten im Kontraktlogistikgeschäft. Der Luftfrachtmarkt bleibt eine Herausforderung, wobei das Abschneiden von CEVA die Ergebnisse vieler unserer Wettbewerber widerspiegelt.“
 
CEVA Group plc Ergebnisse für das erste Quartal
 
Der Umsatz der Gruppe stieg im 1. Quartal um 2 % auf € 1.712 Mio. (2011: € 1.686 Mio.). Dabei stiegen die Umsätze im Kontraktlogistikgeschäft im Vergleich zum Vorjahr um 3 %, was insbesondere auf ausgezeichnete Ergebnisse im Segment Automotive, vor allem in Asien und Nordamerika, sowie auf starkes Wachstum im Segment Industrial zurückzuführen ist. Innerhalb des Luft- und Seefrachtgeschäfts, dessen Umsätze insgesamt konstant blieben, verzeichnete das Seefrachtgeschäft, nachdem es in 2011 im Fokus des Managements stand, ein gutes Ergebnis. Das Luftfrachtgeschäft hingegen spiegelt ein schwieriges Quartal für den Luftfrachtmarkt wider und enttäuschte.
 
Das EBITDA vor Sondereinflüssen von € 66 Mio. liegt um 7 % unter Vorjahr (2011: € 71 Mio.), was zum Teil auf den nachgebenden Luftfrachtmarkt zurückzuführen ist. Dank einer kontinuierlichen Ausrichtung auf Programme zur strukturellen Verbesserung sowie strikter Kostenkontrolle konnten die Marge gehalten werden.
 
Am 1. Februar 2012 hat CEVA zusammen mit seiner Konzernmutter CEVA Investments Limited („CIL“) erfolgreich einen Kapitaltausch durchgeführt und damit über € 500 Mio. Schulden der CEVA sowie € 350 Mio. der CIL getilgt. Nach Quartalsende, am 2. Mai 2012, hat CEVA die im Jahr 2013 fällige Kreditlinie refinanziert (synthetische “Letter-of-Credit“- Fazilität), indem die Gesellschaft den in 2016 fälligen Laufzeitkredit (Tranche B) um US$ 150 Mio. erhöht hat. Mit den so freiwerdenden Mitteln werden revolvierende Fazilitäten entlastet, die damit zur Eröffnung weiterer Akkreditive genutzt werden können. Als Ergebnis dieser Transaktionen hat CEVA seine Bilanz gestärkt und die Zinskosten gesenkt. (Pressemeldung vom 08.05.2012)
Quelle: CEVA Logistics GmbH | Foto: CEVA Logistics GmbH
FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market