Wirtschaft

CENTROSOLAR meldet positives operatives Ergebnis im 3. Quartal 2011

18.10.2011

München: Entgegen dem Markttrend konnte die CENTROSOLAR Group AG nach vorläufigen Ergebnissen im dritten Quartal ein positives EBIT erzielen und damit die Verluste des ersten Halbjahres in Höhe von 4,9 Mio. EUR reduzieren. Zwar blieb die erwartete Belebung der Nachfrage nach Solaranlagen trotz attraktiver Renditen für Endkunden aus. Daher lag der Quartalsumsatz mit rund 72 Mio. EUR unter den Erwartungen. Doch die langjährige Fokussierung auf Qualitätsdachanlagen aus deutscher Eigenproduktion mit örtlichen Handwerkern als Vertriebspartner hat sich als stabiles Geschäftsmodell erwiesen. In Verbindung mit einem vorausschauenden Kostenmanagement konnte so ein positives operatives Ergebnis in schwieriger Marktlage erwirtschaftet werden.
 
Infolge der schwachen weltweiten Nachfrage im dritten Quartal sowie dem starken Preisverfall erwartet die CENTROSOLAR nun einen Umsatz von etwa 300 Mio. EUR für das Gesamtjahr. Auch im vierten Quartal rechnet das Unternehmen mit einer weiteren Verbesserung des operativen Jahresergebnisses. Bei einer Belebung der Nachfrage im vierten Quartal ist ein positives operatives Jahresergebnis daher weiterhin erzielbar.
 
Die börsennotierte CENTROSOLAR Group AG, München, (WKN 514850) ist mit über 1.000 Mitarbeitern in Europa und Nordamerika und einem Jahresumsatz von über 400 Millionen EUR (2010) einer der führenden Anbieter von Photovoltaik (PV) Anlagen für Dächer und Schlüsselkomponenten. Das Programm umfasst PV-Komplettsysteme, Module, Wechselrichter, Befestigungssysteme und Solarglas. Etwa die Hälfte des Umsatzes wird im Ausland erzielt. Es gibt CENTROSOLAR Niederlassungen in Spanien, Italien, Frankreich, Griechenland, der Schweiz, den Niederlanden, Großbritannien, Kanada und den USA.
 
CENTROSOLAR verfügt über Produktionsstätten für Solarglas in Fürth/Deutschland und Huzhou/China sowie ein Modulproduktionswerk in Wismar/Deutschland. Die Fertigungslinien für die Veredelung von Glas wurden in den vergangenen zwei Jahren aufgrund gestiegener Nachfrage massiv ausgebaut und erreichen nun eine jährliche Produktionskapazität von acht Millionen Quadratmeter. Aufgrund des drastisch gestiegenen Bedarfs wurde auch die Modulproduktion massiv erweitert. Das nach DIN ISO 9001:2008 zertifizierte Modulwerk in Wismar zählt mit einer Jahreskapazität von 350 MWp zu den größten und effizientesten Fabriken Europas.  (Pressemeldung vom 13.10.2011)
Quelle: Centrosolar AG | Foto: Centrosolar
Firmennews
Rostock Port
ThyssenKrupp AG
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Lufthansa Cargo AG
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market