Wirtschaft

Capital Stage AG: Erfolgreiches erstes Halbjahr 2017 und Erhöhung der Ergebnisprognose für 2017

24.08.2017

Capital Stage AG Hamburg: Der SDAX-notierte Hamburger Solar- und Windparkbetreiber Capital Stage hat seine operativen Ergebnisse während des ersten Halbjahres 2017 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum erneut deutlich gesteigert. Dazu beigetragen haben vor allem die Übernahme der CHORUS Clean Energy AG, die Akquisition weiterer Solar- und Windparks sowie eine im Vergleich zum Vorjahr höhere Sonneneinstrahlung. Auf Basis des erfolgreichen Geschäftsverlaufs hat der Vorstand der Capital Stage AG seine Ergebniserwartungen für das laufende Geschäftsjahr 2017 angehoben. 
 
In den ersten sechs Monaten des Jahres 2017 konnte die Capital Stage AG ihren Umsatz um mehr als 75 Prozent auf 113,8 Millionen Euro steigern (6M 2016: EUR 64,9 Mio.). Wesentlich für das starke Umsatzwachstum waren dabei der weitere Ausbau des Solar- und Windparkportfolios, eine höhere Sonneneinstrahlung sowie die Erweiterung des Anlagenbestands im Zuge der Übernahme der CHORUS Clean Energy AG. Anders als in dem Bericht zum Vorjahreszeitraum werden die Ergebnisse der CHORUS Clean Energy AG in dem Halbjahresbericht 2017 berücksichtigt. Ihr Anteil an den Umsatzerlösen des Capital Stage-Konzerns lag während des Berichtszeitraums bei rund 36,3 Millionen Euro.
 
Operatives Betriebsergebnis steigt um 75 Prozent auf rund 56 Millionen Euro
Das operative Konzernergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) erhöhte sich deutlich von 50,8 Millionen Euro auf 88,0 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2017. Das entspricht einem Anstieg um 73 Prozent. Das operative Betriebsergebnis (EBIT) verbesserte sich im Vergleich zum Vorjahr sogar um 75 Prozent und erreichte 55,9 Millionen Euro (6M 2016: EUR 31,9 Mio.). Der operative Cashflow legte nach vorläufigen Berechnungen auf 69,9 Millionen Euro zu. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres hatte er 44,9 Millionen Euro betragen. Der operative Cashflow wird dabei unterjährig von nicht planbaren Steuervoraus- und Rückzahlungen beeinflusst, die sich auf Jahressicht weitgehend ausgleichen.
 
"Unsere operativen Ergebnisse im ersten Halbjahr 2017 sind ein großer Erfolg und das Resultat unseres qualitativen Wachstumskurses. Neben den Effekten aus der nun vollständigen Berücksichtigung der CHORUS zeigt die positive Ergebnisentwicklung bereits auch, dass wir im Verbund der neuen Capital Stage-Gruppe besser geworden sind", kommentiert Dr. Christoph Husmann, Finanzvorstand der Capital Stage AG, das Ergebnis der ersten sechs Monate. Von Januar bis August 2017 hat das Unternehmen weitere Wind- und Solarparks mit einem Gesamterzeugungsvolumen von nahezu 70 MW erworben. Darüber hinaus konnte im Berichtszeitraum mit dem erfolgreichen Markteintritt in Dänemark die regionale Diversifizierung des Bestandsportfolios weiter ausgebaut werden.
 
Anhebung der Guidance für das Gesamtjahr 2017
Angesichts der äußerst positiven Ergebnisentwicklung im ersten Halbjahr 2017 hat der Vorstand der Capital Stage AG seine Guidance für das gesamte Geschäftsjahr 2017 angehoben. Der Vorstand rechnet für das Geschäftsjahr 2017 nun mit einem Umsatz von mehr als 215 Millionen Euro (vormals EUR 200 Mio.). Das operative Konzernergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) dürfte sich damit auf über 160 Millionen Euro (vormals EUR 150 Mio.) erhöhen. Beim operativen Betriebsergebnis (EBIT) wird ein Ergebnis von mehr als 97 Millionen Euro (vormals EUR 90 Mio.) erwartet. Der operative Cashflow soll auf über 150 Millionen Euro steigen (vormals EUR 140 Mio.). Die Prognose basiert auf dem Bestandsportfolio von August 2017. Mögliche Akquisitionen weiterer Solar- und Windkraftanlagen sowie neue Mandate im Bereich des Asset Managements im Laufe des Geschäftsjahres 2017 wurden hingegen nicht berücksichtigt.
 
Den vollständigen Halbjahresfinanzbericht für den Zeitraum 1. Januar bis 30. Juni 2017 wird die Capital Stage am 31. August 2017 veröffentlichen. Dieser kann über die Website der Gesellschaft unter www.capitalstage.com abgerufen werden.
Die angegebene operative Kennzahlenentwicklung stellt dabei allein auf die operative Ertragskraft des Unternehmens ab und berücksichtigt keine IFRS-bedingten Bewertungseffekte. In den Ergebnissen zum 30. Juni 2017 ist die CHORUS Clean Energy AG vollständig konsolidiert.(Pressemeldung vom 24.08.2017)
Quelle: Capital Stage AG | Capital Stage AG
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
TiHO | Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market