Wirtschaft

Cape to Cape Weltrekordfahrt: Abenteuerfahrt in Rekordzeit - mit dem Getac V110 an Bord

19.02.2015

Getac Technology GmbH Düsseldorf: Im vergangenen Herbst hat der deutsche Abenteurer Rainer Zietlow einen Langstrecken-Weltrekord im VW Touareg auf der Distanz durch Europa und Afrika "Cape to Cape" aufgestellt. Insgesamt war er 21 Tage, 16 Stunden und 36 Minuten unterwegs – damit liegt er weit unter der Zeit von 28 Tagen, die zuletzt 1984 als Weltrekord erreicht worden ist. Allerdings verbrachte das Team einen großen Teil dessen mit dem Auto in der Werkstatt, nachdem Zietlow und seine Teamfahrer Marius Biela und Matthias Prillwitz am sechsten Tag der Fahrt in Tansania unverschuldet in einen Unfall verwickelt wurden. Zieht man die Reparaturzeit ab, wurde die rund 17.000 Kilometer lange Strecke sogar in nur 8 Tagen, 10 Stunden und 26 Minuten zurückgelegt.

Cape to Cape Weltrekordfahrt: Abenteuerfahrt in Rekordzeit - mit dem Getac V110 an Bord
Mit an Bord des Fahrzeugs befand sich ein robustes Getac V110 Convertible-Notebook für sämtliche Navigations- und Kommunikationsaufgaben. So konnte sogar die Webseite von unterwegs mit den aktuellsten News bestückt werden und die Besucher der Webseite des Projekts „Cape-to-Cape“ mit Rainer Zietlow und seinem Team kommunizieren.

Damit sowohl Fahrer als auch Beifahrer das Notebook jederzeit bequem bedienen konnten, war es auf einer gut drehbaren Dockingstation im Fahrzeug angebracht. Für Zietlow hatten sich die robusten Computer von Getac 2011 erfolgreich bei seiner TDI Panamericana Challenge bewährt, die von Alaska nach Feuerland ausgetragen wird und mit 16.000 Meilen durch 14 Länder als die längste Wettbewerbsstrecke der Welt gilt. Jetzt hat sich Getac mit dem V110 Convertible-Notebook erneut als ein unschlagbarer Begleiter bewiesen, wenn es um professionelles Kommunikations- und Datenmanagement in schwierigem, unebenem und gefährlichem Gelände sowie bei großen Temperatur- und Wetterschwankungen geht.
Cape to Cape Weltrekordfahrt: Abenteuerfahrt in Rekordzeit - mit dem Getac V110 an Bord
„Das V110 funktionierte stets einwandfrei und stellte auf dem großen Display alle wesentlichen Informationen glasklar dar“, so Rainer Zietlow. „Besonders aufgefallen ist uns, wie gut das Gerät Vibrationen abfängt und aushält – auch bei sehr schneller Fahrt über holprige Pisten. Auch die extrem gute Lesbarkeit des Displays auch unter schwierigen Lichtverhältnissen war für uns besonders hilfreich. Wir hatten ja bereits bei unserem Panamericana-Rekord ein V100 an Bord, so dass ich inzwischen ein großer Fan dieser robusten Computer geworden bin. Getac ist ein echter Partner für unsere Weltrekordfahrten.“ Zusätzlich führte Rainer Zietlow noch ein B300 Notebook von Getac mit sich, um bei Pausen Aufgaben wie das Erstellen der Dokumentation zu erledigen.

Mit dem Getac V110 Convertible-Notebook konnte das Team um Rainer Zietlow unterwegs stets auf einige der branchenführenden Technologien zurückgreifen. Denn dieses bietet neben einem hochauflösenden 11,6“ HD-Bildschirm auch die aktuellen Intel®-Core™ Prozessoren der 4. Generation. Zudem ist es LTE-kompatibel und wartet mit Getacs neuer 3D Antennentechnik, speziellem SiRFstarIV™ GPS und ‚dual hot-swap battery‘ – zwei im laufenden Betrieb wechselbaren Akkus für 8 bis 10 Stunden Akkulaufzeit – auf. Hinzu kommt, dass die speziell für herausfordernde Außeneinsätze gefertigten Geräte von Getac u.a. von einem Magnesiumgehäuse umgeben, stoß- wie vibrationsfest und durch versiegelte E-/A-Kappen und Türen vor Schäden durch Feststoffteilchen und Feuchtigkeit geschützt sind. Zusätzlich ist das Getac V110 nicht nur nach Militärstandard MIL-STD-810G und IP65 als sturz-, staub- und spritzwassergeschützt zertifiziert, sondern erfüllt auch die Anforderungen an die elektromagnetische Verträglichkeit von Produkten für den Einsatz im militärischen Bereich. (Pressemeldung vom 19.02.2015) 

Quelle: Getac Technology GmbH | Foto: Getac, © Zietlow / VW
FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market