Gesellschaft

Bremen: Aufsichtsrats-Bericht der Gewoba zu Vorwürfe gegen die Brebau

06.06.2021

nordic market Redaktion GesellschaftBremen: "Rassismus findet in unserer Gesellschaft statt – oft versteckt. Das ist für mich nicht tolerierbar", betonte am 4. Juni 2021 Dr. Maike Schaefer, Bürgermeisterin und Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau. "Die Vorwürfe gegen die Brebau haben mich tief erschüttert." Aus diesem Grund hat Senatorin Schaefer unverzüglich am Tag nach Bekanntwerden der Vorwürfe gegen die Brebau als Aufsichtsratsvorsitzende der Gewoba den Gewoba-Vorstand aufgefordert, Schritte einzuleiten, um die Gewoba auf ähnliche Vorgänge zu überprüfen. Das Ergebnis ist ein Bericht an den Aufsichtsrat der Gewoba mit folgenden Ergebnissen:

  • Es ist keine systematische Diskriminierung im Bereich der Vermietung zu erkennen.
  • Es liegen keine Erkenntnisse vor, die auf konkrete Dienstanweisungen schließen lassen, die diskriminierend sind.
  • Es liegen auch keine Erkenntnisse vor, dass Software für die Vermietung angepasst oder verändert wurde, um diskriminierend vermieten zu können.
  • Im Rahmen einer Datenbankabfrage mit diskriminierenden Schlagwörtern, wie sie aus der Berichterstattung im Kontext mit der Brebau bekannt geworden sind, haben sich Treffer im Promillebereich ergeben. Darunter waren keine Treffer zu den Themen Religion oder sexuelle Orientierung. Es gab 3 Treffer (0,01 Prozent aller Fälle) zum Thema Hautfarbe. Es gab 76 Treffer zu den abgefragten Begriffen bezüglich Sinti, Roma (0,35 Prozent). Und es gab 51 Treffer im Themenbereich Kopftuch (0,23 Prozent).

Dazu Senatorin Schaefer: "Bisher ist bei der Gewoba dank der Diversity-Unternehmenskultur keine systematische Diskriminierung zu erkennen. Dennoch ist jeder Fall einer zu viel!“ Die Aufsichtsratsvorsitzende und der Vorstand der Gewoba nehmen diese Funde, auch wenn sie nur in sehr geringem Ausmaß vorliegen, sehr ernst. Maike Schaefer ist es ein wichtiges Anliegen, „diese Funde schnellstmöglich aufzuklären und transparent zu machen. Daher habe ich eine Aufsichtsratssitzung für den kommenden Mittwoch einberufen. Die Gewoba hat bereits am vergangenen Dienstag eine Arbeitsgruppe zur weiteren Aufklärung der Treffer in der Datenbankabfrage eingesetzt. Der Vorstand wird dazu dem Aufsichtsrat in der Aufsichtsratssitzung am 9. Juni 2021 berichten."

Die Gewoba hat sich bereits seit 2011 intensiv mit dem Thema Interkulturalität und Diversity beschäftigt, hat die Haltung des Unternehmens in einem Leitbild der Vielfalt dokumentiert und seitdem zahlreiche Maßnahmen entwickelt, insbesondere ein mehrstufiges Schulungsprogramm mit dem Schwerpunkt interkulturelle Kompetenz. Diversity-Schulungen gibt es weiterhin regelmäßig zur Auffrischung und für neue Beschäftigte. 2013 hat die Gewoba den Bremer Diversity-Preis gewonnen.


Freie Hansestadt Bremen, Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung

(Pressemeldung vom 04.06.2021)
Quelle: Freie Hansestadt Bremen, Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung | Foto: Freie Hansestadt Bremen
Firmennews
Rostock Port
ThyssenKrupp AG
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Lufthansa Cargo AG
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market