Gesellschaft

Bremen: An die Theke, Wissen, los! „Science goes public!“ am 26. Oktober 2017

26.10.2017

WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH Bremen: Die Veranstaltungsreihe „Science goes public“ vermittelt auch in dieser Woche wieder Einblicke in die Arbeit von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern – und das in entspannter Kneipenatmosphäre. Am Donnerstag, 26. Oktober 2017, geht es in den Bremer Lokalitäten Fallstaff und Karton und bei wein.heimat um Nichtbesucherforschung, die Bundestagswahl und um das komplizierte Beziehungsverhältnis von Wein und Boden. Los geht es jeweils um 20.30 Uhr.
 
Viele Museen führen Besucherbefragungen durch – wer diese sind, welche Vorlieben und Wünsche sie haben und wie sie sich informieren. Warum aber kommen diese Besucher ins Museum – und andere nicht? Was müsste passieren, damit diese doch kommen? Wo und wie kann man mit diesen ins Gespräch kommen? Und kann man so Erkenntnisse gewinnen, wie Museen attraktiver werden? Diesen Fragen widmet sich Prof. Dr. Peter Schmidt von der Fakultät Wirtschaftswissenschaften an der Hochschule Bremen in seinem Vortrag „Warum kommen Sie nicht ins Museum – und Sie? Nichtbesucherforschung“ im Fallstaff in der Bremer Neustadt.
 
Der Frage „Warum ‚Mutti‘ die Bundestagswahl gewonnen hat! Oder?“ geht Prof. Dr. Lothar Probst, vor seiner Pensionierung am Institut für Politikwissenschaft der Universität Bremen tätig, nach. Alle Anzeichen sprechen dafür, dass Angela Merkel erneut zur Bundeskanzlerin gewählt wird und in ihre vierte Amtszeit geht – offen ist nur, in welcher Koalition. Sollte es anders kommen, wäre das eine faustdicke Überraschung und würde alle Prognosen auf den Kopf stellen. Aber was ist das Geheimnis ihres Erfolgs? Und was war bei dieser Bundestagswahl anders als früher? Aufgeklärt wird das im Karton, ebenfalls in der Bremer Neustadt.
 
Trauben haben es offenbar auch nicht einfacher als Menschen: „Wein küsst Boden – oder umgekehrt?“ steht im Mittelpunkt bei wein.heimat im citylab in der Bremer Innenstadt. Weinexpertin Katharina Borgmann und Dr. Gerhard Fischer vom MARUM – Zentrum für Marine Umweltwissenschaften der Universität Bremen Schiefer, berichten, wie die Bodenbeschaffenheit den Charakter eines Weines beeinflusst – ob Sandstein, Kalk oder Granit. Ob man das auch schmecken kann, klärt sich hier ebenfalls.
 
Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Science goes public“ geben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler noch bis Ende November einmal die Woche Einblick in ihre Arbeit. Nächster Termin ist Donnerstag, der 2. November 2017. Das komplette Programm mit weiteren Informationen gibt es unter www.sciencegoespublic.de.
 
 
Die WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH ist im Auftrag der Freien Hansestadt Bremen für die Entwicklung, Stärkung und Vermarktung des Wirtschafts-, Messe- und Veranstaltungsstandortes Bremen zuständig. Ihr vorrangiges Ziel ist es, mit ihren Dienstleistungen und Angeboten zur Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen in Bremen beizutragen und der bremischen Wirtschaft gute Rahmenbedingungen für den unternehmerischen Erfolg zu bieten. (Pressemeldung vom 25.10.2017)
Quelle: WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH | Foto: WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH
Firmennews
Rostock Port
ThyssenKrupp AG
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Lufthansa Cargo AG
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market