Wirtschaft

Bodensee Compliance Summit - Compliance-Experten tagen bei ZF

19.11.2014

ZF Friedrichshafen AG Friedrichshafen: Das Thema Compliance hat in den vergangenen Jahren für Unternehmen an Bedeutung gewonnen. Dabei stehen die Einhaltung gesetzlicher Regeln wie auch die Berücksichtigung freiwilliger Verhaltenskodizes im Mittelpunkt, um ein ethisch einwandfreies Geschäftsgebaren von Unternehmen zu gewährleisten. Bei der ZF Friedrichshafen AG trafen sich rund 40 Unternehmensvertreter und Experten, um sich über dieses Thema auszutauschen.

Der „Bodensee Compliance Summit“ wurde erstmals durch Jürgen Holeksa, ZF-Vorstand Personal und Governance, und Bernhard Günther, Chief Compliance Officer des ZF-Konzerns, ins Leben gerufen. „Korrektes Verhalten ist selbstverständlicher Bestandteil unserer Geschäftsbeziehungen“, sagte Bernhard Günther zum Auftakt der Veranstaltung. „Daher war es uns ein wichtiges Anliegen, einen Erfahrungsaustausch über Compliance unter den Unternehmen in der Bodenseeregion zu fördern.“ Ebenso sollten die Teilnehmer über aktuelle Herausforderungen diskutieren können und eine Plattform haben, um Wissen zum Thema Compliance und dem Umgang damit in der betrieblichen Praxis zu vermitteln. Aus Sicht der Unternehmen bergen die immer höheren Bußgelder für Rechtsverstöße wie auch die Aussicht auf Rechtsstreitigkeiten erhebliche unternehmerische Risiken. Der Bedarf an Compliance-Beauftragten steigt, zu deren Aufgaben es gehört, regelkonformes Handeln in allen Geschäftsprozessen eines Unternehmens zu verankern.

„Rollen und Risiken des Compliance-Beauftragten“ hieß das übergreifende Thema der Kongress-Premiere, für die ZF die Gastgeberrolle übernahm. Compliance-Verantwortliche mehrerer Unternehmen aus dem süddeutschen Raum sowie Experten aus der Wissenschaft waren dazu nach Friedrichshafen gekommen. Als Gastredner trat Dr. Christoph E. Hauschka von Price Waterhouse Coopers in München auf, der zugleich Herausgeber eines der Standardwerke zum Thema „Corporate Compliance“ ist. Er betonte, dass der Compliance Officer ausschließlich im Interesse des Unternehmens tätig werde. Um im Unternehmen regelkonform zu arbeiten, sei die Unterstützung aller Mitarbeiter notwendig. „Das Commitment des Vorstands und die daraus resultierende Compliance-Kultur im Unternehmen sind wichtige Voraussetzungen für eine gute Compliance-Arbeit“, sagte Hauschka. Michael Loer, der bei der Staatsanwaltschaft Frankfurt eine Abteilung leitet, die sich mit der Bekämpfung von Korruption beschäftigt, schilderte auf der Fachtagung seine Erfahrungen aus verschiedenen Ermittlungsverfahren wegen Korruptionsstraftaten, Betrug und Untreue.

Der „Bodensee Compliance Summit“ soll künftig regelmäßig unter der Schirmherrschaft verschiedener Unternehmen aus dem süddeutschen Raum stattfinden. (Pressemeldung vom 19.11.2014)

Quelle: ZF Friedrichshafen AG | Foto: ZF Friedrichshafen AG
Firmennews
Rostock Port
ThyssenKrupp AG
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Lufthansa Cargo AG
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market