Wirtschaft

BeltLogistics-Seminar zum Thema Logistikinfrastruktur

02.02.2015

Wirtschaftsförderung LÜBECK GmbH Lübeck: Im Rahmen des INTERREG IV A Projektes „BeltLogistics“ trafen sich am 29. Januar 2015 insgesamt 30 Teilnehmer zum Thema „Logistikinfrastrukturentwicklung in der Fehmarnbelt-Region“ auf der Fähre „Schleswig-Holstein“ der Reederei Scandlines zwischen Puttgarden und Rødby.

Herr Thomas Elm Kampmann, Geschäftsführer des dänischen Hafens Køge und des dortigen Skandinavisk Transport Centers, präsentierte in seinem Vortrag die seit dem Jahr 2000 durchgeführten Entwicklungen der Logistikregion Køge. Im Hinblick auf die Realisierung der festen Fehmarnbelt-Querung sind im dortigen Hafen in den nächsten Jahren weitere Großinvestitionen geplant, die dazu beitragen werden, dass sich der Hafen Køge und das dortige Skandinavisk Transport Center auch weiterhin als das am stärksten wachsende Logistik-Cluster Dänemarks etablieren wird. Herr Kampmann lud die Teilnehmer des Workshops ein, sich im Rahmen einer im Projekt BeltLogistics organisierten Unternehmerreise am 17. Februar 2015 ein persönliches Bild von der Logistikregion Køge zu verschaffen.

In dem zweiten Vortrag des Tages präsentierte Herr Michael Siemensen von der Lübecker Port Authority den aktuellen Planungsstand des derzeit in der Entwicklung befindlichen Hafenentwicklungsplanes 2030 für die Hansestadt Lübeck. Herr Siemensen ging hierbei speziell auf die im Rahmen des Hafenentwicklungsplanes durchzuführende Analyse zur zukünftigen Realisierung eines Logistik-Zentrums am Logistikstandort Lübeck ein.

Den dritten Vortrag des Tages präsentierte Herr Felix Klingbiel, Vice Head Marketing & Sales der Lübecker Hafen-Gesellschaft mbH. Herr Klingbiel schilderte die aktuellen Entwicklungen aus Sicht des größten Lübecker Hafenbetreibers LHG und die zukünftigen Herausforderungen für den Hafenstandort Lübeck, die sich aus dem Bau der Festen Fehmarnbelt-Querung ergeben werden. Die Realisierung der Festen Fehmarnbelt –Querung wird zu einem Anstieg der Transportvolumen in der Fehmarnbelt-Region führen und der Logistikstandort Lübeck wird davon profitieren. Entscheidend hierfür ist die rechtzeitige Weiterentwicklung der logistischen Infra- und Suprastruktur und die Gewährleistung eines fairen Wettbewerbes. (Pressemeldung vom 01.02.2015)

Quelle: Wirtschaftsförderung Lübeck GmbH, logRegio | Foto: logRegio
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
TiHO | Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market