Wirtschaft

Aurubis AG: KUPFERMAIL Nummer 98

20.06.2012

Aurubis AG Hamburg: Wenn etwas zu komplex und nicht durchschaubar ist, neigt der Mensch dazu, die Beurteilung der Lage an konkreten Fixpunkten, wie einer Zahl, festzumachen. So ist in jüngster Zeit am Kupfermarkt oft von der „Acht“ die Rede. Sie kennzeichnet die magische Größe des chinesi-schen Wirtschaftswachstums in diesem Jahr, an der sich entscheiden soll, ob der Wachstumsrückgang als moderat oder als „hard landing“ klassifiziert werden kann. Die Unterschreitung von 8 % wäre die erste seit 10 Jahren, ein Rückgang auf unter 7 % würde für die Kupfernach-frage eine spürbare Bremswirkung haben. Noch wird das diesjährige Bedarfsvolumen Chinas aber auf 8,4 Mio. t Kupfer veranschlagt und liegt damit um rund 8 % über dem Vorjahr. Da viele Rohstoffinvestoren derzeit auf eine moderate Abschwächung des Wirtschaftswachstums eingestellt sind, geht deshalb das größte Risiko für Kupfer, neben der Euroland-Krise, von einem veränderten Blick auf China aus.

Aurubis AG: KUPFERMAIL Nummer 98

Noch geben sich die Anleger aber relaxed. Infrastrukturprojekte werden derzeit von der Regierung beschleunigt, wachstumsfördernde Program-me für den industriellen Sektor sind angekündigt worden. Am 07. Juni folgte die Senkung des Leitzinses um einen Viertelprozentpunkt auf 6,31 % mit der Investitionen und Konsum angekurbelt werden sollen.
 
Aurubis AG: KUPFERMAIL Nummer 98

Für Kupfer heißt dies konkret, dass die Nachfrage aus China im zweiten Halbjahr 2012 wieder anziehen könnte, auch wenn derzeit noch nichts davon zu sehen ist: Das Ordervolumen bei einem Großteil der chinesischen Kupferrohrproduzenten war im Juni lediglich stabil, der Beschäftigungsgrad bei chinesischen Rod-Produzenten lag im Mai bei 73,3 % und verzeichnete damit nur einen Anstieg von 1,65 % gegenüber dem Vormonat. Dennoch: die  chinesischen Importe von Kupfer und Kupferprodukten sind im Mai völlig unerwartet um rund 12 % gegenüber dem Vormonat und 65 % gegenüber dem Vorjahr auf 419.741 t angestiegen. Der ungewöhnliche Plan chinesischer Hütten und Händler, zum Abbau lokaler Bestände und zur Entspannung der Marktsituation 200.000 t Kupfer zu exportieren, wurde zudem mitten in der Umsetzung abgebrochen.

Ausschlaggebend hierfür soll eine  veränderte Marktsituation gewesen sein. Die Notierungen der SHFE liegen derzeit nur noch knapp unter denen der LME, die Kupfer-bestände in den Lagerhäusern der SHFE sind seit Anfang Mai um rund 75.000 t auf 130.000 t gesunken. Auch die Kupferbestände in chinesischen Zolllagern haben sich in dieser Zeit deutlich verringert und werden aktuell auf rund 500.000 t geschätzt. Die Zunahme der LME-Kupferbestände seit Mitte Mai von 215.000 t auf 249.000 t dürfte eine Folge der chinesischen Exporte sein und mit der Aufgabe des Exportplans bald wieder zu Ende gehen. Die Kupferpreise waren im Juni bis auf 7.251 US$/t (Settlement) zurückgegangen, haben sich dann aber wieder auf über 7.500 US$/t erholt. In der Terminstruktur der Preise machte die Backwardation Anfang Juni einem Contango Platz. Mit der Zuspitzung der Lage in Europa während der letzten Tage ist der China-Faktor am Kupfermarkt zwar etwas in den Hintergrund getreten, von seiner Bedeutung hat er hierdurch aber nichts verloren.       
 
Aurubis AG: KUPFERMAIL Nummer 98
 
Kupferrohstoffe und Kupferprodukte
Am Spotmarkt für Kupferkonzentrate zeigt sich eine leichte Erholung der TC/RCs, vor allem, da die Hüttennachfrage aufgrund zahlreicher Wartungsstillstände deutlich abgenommen hat. Bei langfristigen Verträgen wurden in den  Halbjahresverhandlungen erste Abschlüsse bekannt, die mit 63,50 US$/t und 6,35 cents/lb und darüber auf dem Niveau der Jahresverträge 2012 lagen. Am europäischen Altkupfermarkt hat der Kupferpreisrückgang das Angebot etwas zurückgehen lassen. Die Nachfrage nach Kupferprodukten ist verhalten geblieben und damit gegenüber Mai kaum verändert. (Pressemeldung vom 19.06.2012)
Quelle: Aurubis AG | Foto: Aurubis AG
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market