Wirtschaft

Aurubis AG: Kupfermail Nr. 97

29.05.2012

Aurubis AG Hamburg: KuferMail Nr. 97: Die Euro-Zone kommt nicht zur Ruhe, die europäische Schuldenkrise kocht erneut hoch. Zwar besteht weiterhin Hoffnung auf wirkungsvolle Maßnahmen, doch eine finale Lösung scheint fern. Am Devisenmarkt wird gegen den Euro gewettet. Hinzu kommt der politische Wechsel in  Kernländern der EU. Dies alles macht die Region immer stärker zu einem Fixpunkt kritischer Marktbetrachtungen. So verwundert es nicht, dass der Kursrückgang bei Kupfer auf zuletzt 7.630 US$/t (Settlement 23.5.2012) zunächst einmal an Konjunktursorgen festgemacht wird. 
 
Doch ist die derzeitige Entwicklung in Europa wirklich so entscheidend für den global bestimmten Kupfermarkt, dass damit ein nachhaltiger deutlicher Kursrückgang zu rechtfertigen wäre? Um es gleich vorweg zu nehmen – die Antwort lautet: Nein. Die sechs Kernländer der EU mit einem Kupferbedarf ab jeweils 200.000 t/Jahr (Deutschland, Italien Spanien, Polen, Belgien, Frankreich) kommen zusammen auf eine Jahresnachfrage von etwa 2,8 Mio. t raffinierten  Kupfers. Das sind bezogen auf den Weltbedarf von 20,5 Mio. t nur rund 14 %. Dabei ist die Nachfragedynamik dieser Länder schon früher eher moderat gewesen, erst recht verglichen mit derjenigen in China und anderen  Schwellenländern. Jedes Prozent Wachstumsrückgang im europäi-schen Teilmarkt schlägt sich demnach mit einem Minderbedarf von 28.000 t Kupfer/Jahr nieder. Dies kommt etwa einer Neun-Tages-Produktion an Kathoden bei Aurubis, dem führenden Kupferproduzen-ten in Europa (Jahresproduktion 2010/11: 1,15 Mio. t Kupferkathoden) gleich.

Aurubis AG: Kupfermail Nr.  97
 
Noch deutlicher rückt der Vergleich mit China die Größenordnung der Kupfernachfrage in den europäischen Kernländern ins rechte Licht. Dort haben wir es mit einem Markt zu tun, der 2012 voraussichtlich einen Kupferbedarf von 8,4 Mio. t aufweisen wird und im letzten Jahr um rund 8 % gewachsen ist. Wenn die Veränderung der Nachfrage einen Anlass gegeben hätte, den Kupferpreis nennenswert zu drücken, dann an dieser Stelle. Doch dazu ist es trotz schwächerer Wachstumsraten und hoher regionaler Bestände nicht gekommen. Zudem deutet alles darauf hin, dass die chinesische Regierung ihre Infrastrukturinvestitionen wieder stärker forcieren will, um so der Abkühlung der Wirtschaft zu begegnen. Offensiv sollen Infrastrukturprojekte, die für nächstes Jahr geplant waren, zeitlich vorgezogen werden. Impulse erwartet man vor allem im Bauwesen. Dabei sind die Kupferbestände in chinesischen Zolllagern laut Goldman Sachs von 640.000 bis 650.000 t Ende April auf aktuell 500.000 t bis 570.000 t gesunken. Auch bei der SHFE nehmen die Mengen stetig ab und liegen nach 205.000 t Ende April jetzt bei 187.000 t Kupfer.

Aurubis AG: Kupfermail Nr.  97
 
Die bei der LME und Comex gelagerten Kupfermengen sind ebenfalls deutlich im Abwärtstrend. Auf der Produktionsseite ist seit dem 
7. Januar 2012 Japans Kupferhütte Saganoseki (200.000 t /Jahr) außer Betrieb und Boliden hat angekündigt, dass die Hütten Harjavalta und Ronnskar während des zweiten Quartals für eine längere Dauer wegen Wartungsarbeiten geschlossen werden. Sich in dieser Zeit nur von Tagesereignissen leiten zu lassen und nur auf Europa zu schauen, wäre deshalb zu kurz gedacht. Mit wieder festeren Kupferpreisen muss also gerechnet werden.
   
Kupferrohstoffe und Kupferprodukte
Während Politik und Finanzmärkte laufend pulsbeschleunigende Nach-richten produzieren, liefern die Rohstoff- und Produktmärkte kaum etwas Neues. Der Spotmarkt für Kupferkonzentrate ist ruhig mit kaum veränderten Konditionen, das europäische Altkupferangebot weiterhin gut, die Produktnachfrage geringer als zu dieser Zeit üblich. (Pressemeldung vom 24.05.2012)
Quelle: Aurubis AG | Foto: Aurubis AG
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market