Wirtschaft

Aufsichtsrat unterstützt Mittelfristplanung der Deutschen Telekom

19.05.2021

Deutsche Telekom AGBonn: Der Aufsichtsrat der Deutschen Telekom hat sich in seiner Sitzung heute mit der strategischen Weiterentwicklung des Unternehmens und der Mittelfristplanung bis zum Jahr 2024 beschäftigt. Der Vorstand um den Vorstandsvorsitzenden Tim Höttges präsentierte die Planungen, die das Unternehmen morgen und übermorgen im Rahmen eines Kapitalmarkttags der Öffentlichkeit vorstellen wird. Die Schwerpunkte sind der Breitbandausbau in Deutschland, die US-Strategie und die Finanzplanung für die kommenden drei Jahre.

  • Transatlantische Strategie ist ein klares Bekenntnis zum Standort Deutschland und den USA
  • „Wichtiger Beitrag zur Sicherung von Arbeitsplätzen in Deutschland.“

Ulrich Lehner, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Deutschen Telekom: „Der Aufsichtsrat unterstützt die Pläne des Vorstandes uneingeschränkt. Sie sind Garant für die Fortführung des erfolgreichen Kurses der letzten Jahre. Sie haben die Telekom zum führenden Telekommunikationsunternehmen Europas gemacht. Wir befürworten, die Zielsetzung des Vorstandes, in den USA und in Europa weiter auf einen konsequenten Wachstumskurs zu setzen. Damit wird die Deutsche Telekom ihre erfolgreiche Position auf beiden Seiten des Atlantiks festigen und ausbauen können. Auch die erweiterte USA-Strategie – nach dem erfolgreichen Turnaround und dem Merger mit Sprint - findet die ausdrückliche Unterstützung des Aufsichtsrats.“ 

Frank Sauerland, Arbeitnehmervertreter und stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender: „Das Strategie-Update des Vorstands setzt an den richtigen Stellen an und zeigt eine klare Perspektive für die Zukunft. Die Arbeitnehmerseite sieht darin einen wichtigen Beitrag zur erfolgreichen Weiterentwicklung des Unternehmens und zur Sicherung der Arbeitsplätze.“

Rolf Bösinger, Vertreter des Bundes im Aufsichtsrat der Deutschen Telekom: „Die Strategie ist richtig und wichtig für die Deutsche Telekom. Wir sehen darin ein klares Bekenntnis zum Standort Deutschland. Sie sichert die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens und leistet einen großen Beitrag zum Ausbau der Breitbandnetze in Deutschland.“

Der Aufsichtsrat dementiert damit einen Bericht des Handelsblatts von gestern (vom 18.05.2021), in dem es unter anderem geheißen hatte, bei Vertretern von Arbeitnehmern und der Bundesregierung gebe „es starke Vorbehalte“ gegen die Pläne.

 

Die Deutsche Telekom gehört mit rund 242 Millionen Mobilfunk-Kunden, 27 Millionen Festnetz- und 22 Millionen Breitband-Anschlüssen zu den führenden integrierten Telekommunikations-Unternehmen weltweit.
Wir bieten Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Festnetz/Breitband, Mobilfunk, Internet und Internet-TV für Privatkunden sowie Lösungen der Informations- und Kommunikationstechnik für Groß- und Geschäftskunden.
Die Deutsche Telekom ist in mehr als 50 Ländern vertreten. Im Geschäftsjahr 2020 haben wir mit weltweit rund 226.300 Mitarbeitern (31.12.2020) einen Umsatz von 101 Milliarden Euro erwirtschaftet.*
Damit wir auch weiterhin erfolgreich sein können, entwickeln wir uns schon heute von der klassischen Telefongesellschaft hin zu einer Servicegesellschaft ganz neuen Typs. Das Kerngeschäft, also der Be- und Vertrieb von Netzen und Anschlüssen, bleibt dabei die Basis. Aber zugleich engagieren wir uns offensiv in Geschäftsfeldern, in denen sich für uns neue Wachstumschancen eröffnen.

Mehr Daten, mehr Tempo
In der „Gigabit-Gesellschaft“, in der schnelles Internet zu Hause wie unterwegs völlig selbstverständlich ist, hat sich unsere Kommunikation grundlegend verändert. Internetanwendungen sind längst unverzichtbarer Bestandteil des Lebens: Filme aus dem Internet laden, Fußballspiele auf dem Handy sehen, Fotos oder Video-Aufnahmen mit dem Smartphone verschicken und sie über soziale Netze mit Freunden teilen. Technisch gesehen müssen also immer größere Datenmengen in immer größerer Geschwindigkeit transportiert werden.

Aus einer Hand
Dafür braucht es eine Telekom, die das alles zusammenbringt und die ihren Kunden Festnetz, Mobilfunk und Internetfernsehen (IP-TV) aus einer Hand bietet. Und die eine sichere Speicherung und den Zugang zu allen privaten Daten gewährleistet – und zwar unabhängig vom Standort und von der Art des benutzten Gerätes.

Dafür braucht es aber auch immer leistungsfähigere Netze. Die Telekom kann diese Netze bauen, die zukünftig nicht nur den explodierenden Bedarf an Bandbreite decken. Sondern die auch intelligent genug sind, dass sie ganzen Branchen wie dem Energiesektor, dem Gesundheitswesen oder der Automobilbranche neue Geschäftsfelder ermöglichen. Dafür investieren wir so viel wie kein anderer Anbieter in Deutschland. Insgesamt waren es 2020 mehr als 5,5 Milliarden Euro pro Jahr in Deutschland.

Integrierte Lösungen für Geschäftskunden

Mit Standorten in über 20 Ländern und rund 28.400 Mitarbeitern (31.12.2020) ist T-Systems einer der weltweit führenden Dienstleister für Informations- und Kommunikationstechnologie (engl. kurz ICT). 
T-Systems bietet integrierte Lösungen für Geschäftskunden: vom sicheren Betrieb der Bestandssysteme und klassischen ICT-Services über die Transformation in die Cloud einschließlich bedarfsgerechter Infrastruktur, Plattformen und Software bis hin zu neuen Geschäftsmodellen und Innovationsprojekten rund um Zukunftsfelder wie Datenanalyse, Internet der Dinge, Maschine-zu-Maschine-Kommunikation (M2M) und Industrie 4.0.
Grundlage dafür sind globale Reichweite für Festnetz- und Mobilfunk, hochsichere Rechenzentren, ein umfassendes Cloud-Ökosystem aus standardisierten Plattformen und weltweiten Partnerschaften sowie höchste Sicherheit.

Nachhaltig aus Prinzip

Wir glauben an die Vereinbarkeit von wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Aspekten und verpflichten uns zu verantwortungsvollem Handeln entlang unserer gesamten Wertschöpfungskette.

Unser Netz kann mehr als Menschen miteinander verbinden. Es macht unser Leben sicherer, trägt zu mehr Chancengleichheit bei und hilft Energie einzusparen sowie Ressourcen zu schonen. Mit  dem #GreenMagenta Programm stellen wir sicher, dass die Themen Umwelt- und Ressourcenschutz ganzheitlich im Konzern verankert sind und leisten einen Beitrag dazu, die eigenen Klimaziele zu erreichen. Für Produkte und Services mit einem besonderen Nachhaltigkeitsvorteil gibt es die Label #GreenMagenta und #GoodMagenta. Gekennzeichnet werden Angebote mit positivem Beitrag zu mehr Klima- und Ressourcenschutz sowie zu sozialen und gesellschaftlichen Herausforderungen in der digitalen Welt.

Wir ermöglichen unseren Kunden beispielsweise mit intelligenten Produkten und Diensten wie den Smart-Home-Lösungen, Energie einzusparen und Ressourcen zu schonen. Wir schonen das Klima, indem wir unseren eigenen Stromverbrauch senken, beispielsweise mit hocheffizienten Rechenzentren. Darüber hinaus entkoppeln wir Strombedarf und klimawirksame Emissionen, indem wir auf Strom aus erneuerbaren Energien setzen. 
Wir fördern Medienkompetenz und ermöglichen so Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen bis zum Seniorenalter einen kompetenten und sicheren Umgang mit neuen Technologien. Ob Workshops, Online-Schulungen oder Filme: mit vielfältigen Projekten und Initiativen helfen wir national und international Menschen zum Beispiel dabei, sichere Passwörter zu erstellen, Falschnachrichten (Fake News) zu erkennen oder in Programmier-Workshops coden zu lernen. Ebenso unterstützen wir unsere Lieferanten partnerschaftlich dabei, nachhaltiger zu wirtschaften, und prüfen sorgfältig, ob die Menschenrechte eingehalten werden.
*) Quelle aller Zahlen: Geschäftsbericht 2020

(Pressemeldung vom 19.05.2021)
Quelle: Deutsche Telekom AG | Foto: Deutsche Telekom AG
Firmennews
Rostock Port
ThyssenKrupp AG
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Lufthansa Cargo AG
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market