Wirtschaft

Ariane 5 mit ihrer ersten Mission in 2022 …

23.06.2022

ArianeGroup SASEvry -Frankreich: Am Mittwoch, den 22. Juni, um 18:50 Uhr Ortszeit hob eine Ariane-5-Trägerrakete vom europäischen Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guayana ab, um die beiden geostationären Telekommunikationssatelliten MEASAT-3d und GSAT-24 erfolgreich in den geostationären Orbit zu befördern.

  • Ariane 5, betrieben von Arianespace, hat erfolgreich zwei Telekommunikationssatelliten in den geostationären Orbit gebracht: MEASAT-3d für Malaysias MEASAT und GSAT-24, gebaut von der indischen Weltraumagentur ISRO im Auftrag von NSIL.
  • Mit ihrer ersten Mission in diesem Jahr und der 113. Mission insgesamt stellt Ariane 5 damit erneut ihre außerordentliche Zuverlässigkeit unter Beweis.
  • Mission VA257 wird die Broadband-Abdeckung in Asien-Pazifik verbessern und stellt für Arianespace einen weiteren kommerziellen Erfolg im asiatisch-pazifischen Raum dar.

Ariane 5 mit ihrer ersten Mission in 2022 …

Foto: ArianeGroup

"Es ist eine Ehre für Arianespace, mit der erfolgreichen Mission an Bord der Ariane 5 zwei wichtige Akteure im asiatisch-pazifischen Raum zu unterstützen: MEASAT, Malaysias führenden Satellitenbetreiber, und NewSpace India Limited (NSIL), ein staatliches Unternehmen, das dem indischen Raumfahrtministerium (DOS) untersteht und mit der indischen Raumfahrtagentur ISRO arbeitet. Mit dem Start von MEASAT-3d, dem vierten Satelliten, den wir für Malaysia in die Umlaufbahn bringen, und GSAT-24, dem 25. indischen Satelliten, für dessen Start wir verantwortlich sind, festigen wir unsere langjährige Partnerschaft mit diesen beiden wichtigen Akteuren", sagte Stéphane Israël, CEO von Arianespace.

MEASAT-3d, ein von Airbus Defence and Space gebauter Multimissions-Tele-kommunikationssatellit, wird neben MEASAT-3a und MEASAT-3b auf der Orbitalposition 91,5° Ost positioniert. Der Satellit wird die Übertragungsgeschwindigkeiten in ganz Malaysia erheblich auf bis zu 100 Mbit/s pro Nutzer steigern, auch in Regionen mit begrenzten oder nicht vorhandenen terrestrischen Netzwerken; er wird zugleich Backup und zusätzliche Kapazitäten für HD-, 4K- und 8K-Videodienste im asiatisch-pazifischen Raum anbieten.

MEASAT-3d hat zudem eine innovative Nutzlast für den koreanischen Betreiber KTSAT an Bord. Sie wurde von Airbus Defence and Space entwickelt und wird für das Korean Augmentation System (KASS) verwendet, ein Projekt des Ministeriums für Land, Infrastruktur und Transport, das von der koreanischen Weltraumagentur KARI geleitet wird und das Flugverkehrsmanagement in Südkorea nachhaltig verbessern wird.

GSAT-24, ein Ku-Band-Telekommunikationssatellit der Vier-Tonnen-Klasse, wurde von der indischen Raumfahrtbehörde ISRO (Indian Space Research Organization) im Auftrag von NSIL gebaut und wird den indischen Subkontinent mit hochwertigen Telekommunikations- und DTH (Direct-to-Home)-Diensten versorgen; er stellt die erste "On-Demand"-Satcom-Mission für NSIL dar.

"Nach dem erfolgreichen Start des James-Webb-Weltraumteleskops schreibt dieser Launch ein weiteres Erfolgskapitel in der Geschichte von Ariane 5", sagte André-Hubert Roussel, CEO der ArianeGroup. "Ariane 5 stellt erneut ihre Zuverlässigkeit unter Beweis und belegt das Vertrauen, das die internationalen Kunden von Arianespace weltweit haben. Diese Erfolge sprechen auch für die Zuverlässigkeit von Ariane 6, die unsere Wettbewerbsfähigkeit und Vielseitigkeit weiter steigern wird."

Ariane 5, eine Trägerrakete für schwere Nutzlasten, ist ein Programm der Europäischen Weltraumorganisation (ESA), das in Zusammenarbeit von Industrie und öffentlichen Institutionen in zwölf europäischen Partnerstaaten durchgeführt wird.

ArianeGroup ist Hauptauftragnehmer für die Entwicklung und Produktion von Ariane 5 und ist für die Vorbereitung der Trägerrakete bis zum Start verantwortlich. ArianeGroup liefert eine flugtaugliche Trägerrakete an ihre Tochtergesellschaft Arianespace, die Ariane 5 vermarktet und vom Raumfahrtzentrum Guayana in Französisch-Guayana aus betreibt. Während der Startkampagnen arbeitet Arianespace eng mit der französischen Raumfahrtagentur CNES zusammen, die für die Konzeption der Trägerrakete Ariane 5 und die Installationen zur Vorbereitung der Satelliten verantwortlich zeichnet.
 
Im Anschluss an diesen Launch sollen noch vier weitere Ariane-5-Raketen gestartet werden, bevor Ariane 6 die institutionellen europäischen Missionen und die Abdeckung des schnell wachsenden Marktbedarfs übernimmt.

Arianespace erschließt den Weltraum zur Verbesserung der Lebensbedingungen auf der Erde. Dazu bietet das Unternehmen Startdienste für alle Arten von Satelliten in alle Umlaufbahnen an. Seit 1980 hat Arianespace über 1.100 Satelliten in den Orbit gebracht. Ab 2022 wird Arianespace die von der ESA entwickelten Trägerraketen der neuen Generation Ariane 6 und Vega C betreiben. Das Unternehmen mit Sitz in Évry bei Paris verfügt über eine Einrichtung im Raumfahrtzentrum Kourou in Französisch-Guayana sowie über lokale Vertretungen in Washington D.C, Tokio und Singapur. Arianespace ist eine Tochtergesellschaft von ArianeGroup, die 74 Prozent der Anteile hält. Die übrigen Anteile sind im Besitz von 15 weiteren Vertretern der europäischen Trägerraketenindustrie.
 
ArianeGroup, Hauptauftragnehmer der europäischen Trägerraketen Ariane 5 und Ariane 6, ist für die gesamte Produktionskette der Träger verantwortlich – vom Entwurf über die vollständige Fertigung bis hin zu Vermarktung und Betrieb über sein Tochterunternehmen Arianespace. ArianeGroup beschäftigt ca. 7000 hochqualifizierte Mitarbeiter in Frankreich und Deutschland und ist ein zu gleichen Teilen von Airbus und Safran gehaltenes Joint Venture. Das Unternehmen ist zudem Hauptauftragnehmer für die ballistischen Trägerraketen der französischen Marine. ArianeGroup und die Tochterunternehmen sind weltweit anerkannte Spezialisten für Raumfahrtausrüstungen und -antriebe, Services und Weltraumüberwachung. Ihr Know-how findet auch in anderen Industriezweigen und in der kritischen Infrastruktur Anwendung. Der Konzernumsatz betrug im Jahr 2021 rund 3,1 Milliarden Euro.

(Pressemeldung vom 23.06.2022)
Quelle: ArianeGroup SAS | Foto: ArianeGroup SAS
FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market