Wirtschaft

ArcelorMittal Duisburg führt KI-Lösung in der Produktion ein

10.11.2020

ArcelorMittal Germany Holding GmbHDuisburg: ArcelorMittal Duisburg beauftragt das KI-Unternehmen Smart Steel Technologies mit der Einführung der Software “SST Temperature Optimization AI” in seinem hochgradig spezialisierten Stahlwerk. Die Softwarelösung wird live in den Produktionsablauf integriert und dient der präzisen Temperaturführung vom Konverter bis zur Stranggießanlage. Die Prozessstabilität wird prozessstufenübergreifend maximiert. Auf dieser Basis minimiert ArcelorMittal Duisburg Temperaturpuffer und senkt die Temperatur in der Produktion ab. Das Ergebnis sind dauerhaft eingesparte Energiekosten,

CO2-Emissionskosten sowie eine Kosteneinsparung durch erhöhte Prozessstabilität. Der Einbau der Software erfolgt in drei Monaten. Das Projektziel wird dann nach einer Test- und Optimierungsphase von weiteren drei Monaten erreicht. ArcelorMittal Duisburg profitiert somit innerhalb kürzester

Zeit von einer ergebniswirksamen Kostenreduktion.
“In einer wirtschaftlich herausfordernden Lage investieren wir bewusst in die Optimierung unserer Temperaturführung durch den Einsatz von Artificial-Intelligence-Technologie. ArcelorMittal Duisburg wird auf diese Weise die Prozessstabilität noch weiter erhöhen und die Energiekosten reduzieren. Der Einbau der Software erfolgt minimalinvasiv. Der Einführungsaufwand ist begrenzt“, kommentiert Dr. Mathias Lüttenberg, Stahlwerksleiter von ArcelorMittal Duisburg. 

(Pressemeldung vom 30.10.2020)

Quelle: ArcelorMittal Germany Holding GmbH | Foto: ArcelorMittal Germany Holding GmbH
FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market