Wirtschaft

Aircraft Interiors Expo 2022

10.06.2022

Hamburg Aviation e.V. - Aircraft Interiors Expo 2022 - die weltweit führende Messe für Flugzeuginnenausstattung zeigt vom 14. bis 16. Juni in Hamburg das Passagiererlebnis der Zukunft

Hamburg Aviation e.V. | Luftfahrtcluster Metropolregion Hamburg e.V.Hamburg: Nach drei Jahren virtueller und hybrider Veranstaltungen findet die Aircraft Interiors Expo wieder statt. Das weltweit wichtigste Event für Kabinenausstattung kehrt in seine Heimatstadt Hamburg zurück. Mehr als 600 Unternehmen, darunter weltweit führende Marken mit Sitz in Hamburg wie Airbus und Lufthansa Technik, präsentieren Innovationen für Flugzeugpassagiere, von Sitzen und Beleuchtung bis zum Catering, von digitaler Unterhaltung und Konnektivität bis zu nachhaltigen Kabinenprodukten, die den ökologischen Fußabdruck verringern. Im Rahmen der AIX werden auch wieder die Crystal Cabin Awards in Präsenz verliehen, der renommierteste Preis der Luftfahrt, um die besten Innovationen im Bereich der Flugzeuginnenausstattung auszuzeichnen. Die Gewinner werden am 14. Juni im Rahmen einer exklusiven Gala-Veranstaltung bekannt gegeben.

  • Die weltweit führende Messe für Flugzeuginnenausstattung zeigt vom 14. bis 16. Juni in Hamburg das Passagiererlebnis der Zukunft
  • Crystal Cabin Awards wieder als Präsenzveranstaltung am 14. Juni

Hamburgs Wirtschafts- und Innovationssenator Michael Westhagemann besucht die Aircraft Interiors Expo 

Hamburgs Senator für Wirtschaft und Innovation Michael Westhagemann besucht am 15. Juni auf der AIX führende Unternehmen und Hidden Champions aus der Metropolregion Hamburg. Darunter sind Global Player wie Airbus und Lufthansa Technik sowie erfolgreiche mittelständische Unternehmen. Zu den spannenden Technologien, die Airbus an seinem Stand (5A20) vorstellt, gehören Kabinenkonzepte für die A350 und die A320, einschließlich der Airspace-Kabinenkonzepte für Finnair sowie für die kommende A321XLR. Dieses Flugzeug wird in Hamburg endmontiert und dürfte den Markt für Single-Aisle-Flugzeuge dank seiner extrem erhöhten Reichweite von bis zu 8.700 km grundliegend verändern. Weitere Themen am Airbus Stand sind Konnektivität und die vernetzte Kabine.

Die Aircraft Interiors Expo ist auch eine wichtige Veranstaltung für weltweit führende Unternehmen im Bereich Wartung, Reparatur und Überholung (MRO) wie Lufthansa Technik (Halle B6, 6B80). Das Unternehmen mit Hauptsitz in Hamburg betreut 20 Prozent aller Flugzeuge weltweit. Zu den neuen Produkten und Verfahren, die das Unternehmen auf der AIX vorstellt, gehören das Heizsystem HeatNOW, die Reparaturlösung CabinSHINE sowie neue Beleuchtungs- und Bodenmarkierungssysteme. Ein weiteres interessantes Produkt zur Senkung der CO₂-Emissionen ist AeroSHARK, eine bionische Folie, die der Haifischhaut nachempfunden ist und den Luftstrom optimiert. Dadurch ergeben sich erhebliche Treibstoffeinsparungen und Emissionsreduzierungen.

Ein weiterer Aussteller, der in Hamburg stark vertreten ist, ist Diehl Aviation. An seinem Stand in Halle B7 (7D20) zeigt Diehl zahlreiche Innovationen zur Gewichtsreduzierung von Flugzeugen, wie innovative thermoplastische Luftkanäle und Trennwände. Außerdem zeigt Diehl Aviation auf der AIX zum ersten Mal sein mit dem Crystal Cabin Award 2021 ausgezeichnetes Grey Water Re-Use System, das Wasser, Gewicht und Treibstoffverbrauch spart. Diehl Aviation stellt auf der AIX auch die neueste Version seiner CANSAS-Plattform vor, ein System zur Integration aller Kabinenfunktionen.

Ein weiterer Hamburger Hersteller, AERQ, stellt neue Ansätze in der Digitalisierung der Kabine. Das Joint Venture von LG Electronics und Lufthansa Technik (Stand 4B11, Halle 4) präsentiert ein neuartiges Inflight-Entertainment-System namens AERENA. AERENA ist eine offene IT-Plattform, mit der Fluggesellschaften ihren Kunden ein persönlicheres Erlebnis bieten können. AERQ ist auch führend in der OLED-Technologie; das Unternehmen hat Displays entwickelt, die als Decken- oder Wandpaneele installiert werden können und den Fluggesellschaften neue Möglichkeiten für kreative Designs in der Kabine eröffnen.

Hamburgs Luftfahrtindustrie: Hier wird die Zukunft des Fliegens entwickelt

Hamburg ist eines der weltweit führenden Innovationszentren für die Luftfahrt, sowohl innerhalb als auch außerhalb der Kabine. Während der Pandemie haben Hamburg Aviation und die Behörde für Wirtschaft und Innovation mit Unternehmen und Institutionen aus der gesamten Region zusammengearbeitet, um dem Luftfahrtsektor in der Region dringend benötigte Impulse zu geben und Leuchtturmprojekte im Bereich der Nachhaltigkeit zu unterstützen. Dazu zählt das Hydrogen Aviation Lab, ein einzigartiges Projekt zur Erforschung der Bodenbetankung mit flüssigem Wasserstoff unter Verwendung eines ausgemusterten A320. Hamburg freut sich derweil auf den baldigen Erstflug des Airbus A321XLR, der am Airbus-Standort Finkenwerder endmontiert wird. 

Mit der Unterstützung von Senator Michael Westhagemann hat Hamburg Aviation auch das Sustainable Aero Lab mitbegründet, einen globalen Start-up-Accelerator für neue Ideen, die unter anderem zur Dekarbonisierung der Luftfahrt beitragen sollen. Mitgründer des Sustainable Aero Labs Lukas Kaestner moderiert eine Paneldiskussion im CabinSpace Live am Dienstag, den 14. Juni um 12:45-13:45 mit dem spannendem Titel: "Making Sustainable Aviation Reality: How New Technology, New Players and New Mindsets bring us to Net-Zero".

Senator Michael Westhagemann: "Wir wollen den Aufschwung der Luftfahrtbranche nach der Corona-Pandemie weiter vorantreiben. Auf dem Weg, langfristig wirtschaftlich erfolgreich zu sein, werden wir die Branche weiter im Prozess zum klimaneutralen Fliegen unterstützen. Hierzu müssen natürlich alle Akteurinnen und Akteure der Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zusammenarbeiten. In Hamburg treffen wir die notwendigen strategischen Entscheidungen, indem wir beispielsweise in die Infrastruktur, Ausbildung und Netzwerke zur Einführung von grünem Wasserstoff und anderen nachhaltigen Technologien investieren. Wir werden unsere Kapazitäten in der Luftfahrtforschung stärken und das ZAL Zentrum für angewandte Luftfahrtforschung weiter ausbauen. Am Standort Hamburg werden wir zudem unsere Stellung als weltweit führende Kompetenzregion im Bereich der Flugzeugkabine voranbringen. Ich freue mich daher sehr, in den Gesprächen mit Vertreterinnen und Vertretern der Luftfahrtbranche diese Herausforderungen zu diskutieren."

Nachhaltigkeit und digitale Konnektivität gehören zu den wichtigsten Trends der AIX 2022

Mit dem Rückgang der Corona-Pandemie ist der Flugverkehr wieder im Aufwind. Reisebuchungen für das Jahr 2022 sind fast so hoch wie vor der Pandemie, und sowohl die Fluggesellschaften als auch die Flugzeughersteller melden eine starke Nachfrage. Gleichzeitig hat sich die Luftfahrtindustrie verpflichtet, bis 2050 emissionsfrei zu fliegen, Damit ist die Reduzierung der Emissionen stärker als je zuvor in den Mittelpunkt gerückt. Die Designer von Flugzeuginnenräumen treiben die Emissionsreduzierung voran, indem sie Gewicht reduzieren, was wiederum Treibstoff spart und Emissionen verringert. Zu den vielen Innovationen in Richtung Nachhaltigkeit, die dieses Jahr auf der AIX vorgestellt werden, gehören beispielsweise AeroFLAX von Lufthansa Technik, eine recycelbare Schicht aus Flachs als Bestandteil der Kabineninnenwand. Eine weitere spannende Entwicklung ist das Cordillera-Notfallsauerstoffsystem von Caeli Nova, das es den Fluggesellschaften ermöglichen könnte, Flugrouten direkt über Hochgebirge zu nutzen. Dadurch könnten jährlich über 1 Mio. Tonnen CO₂ eingespart werden, so der Hersteller.

Die Sicherheit hatte bei der Konstruktion von Flugzeugen schon immer höchste Priorität. Safran Cabin hat einen neuen feuerfesten Frachtcontainer entwickelt, der sogar Brände von Lithiumbatterien bis zu 6 Stunden lang eindämmen kann. Infolge der Pandemie ist die Gesundheit der Passagiere für viele Reisende nach wie vor ein wichtiges Anliegen. Dies hat zu Systemen wie Airshield geführt, einem System von Pexco Aerospace und Teague, das die Luftströme zwischen den Passagieren als Schutzschild nutzt, um Reisende vor Viren zu schützen, die durch die Luft übertragen werden.

Verbessertes Reiseerlebnis für Rollstuhlfahrer

Ein weiterer beachtenswerter Trend auf der AIX 2022 sind neue Systeme, um die Reiseerfahrung von Rollstuhlfahrern zu verbessern. Ein Konsortium aus Flying Disabled, PriestmanGoode, SWS Certification und Sunrise Medical hat Air 4 All entwickelt. Das Produkt ermöglicht es Reisenden, ihren Rollstuhl in einen Sitzplatz zu stellen, indem der Sitz in die Rückenlehne hochgeklappt wird. Somit bietet Air 4 All eine sichere und einfache Möglichkeit für Rollstuhlnutzer zu fliegen, ohne, dass sie gezwungen werden, einen normalen Kabinensitz einnehmen zu müssen. Carlos Gatti, Student an der Wichita State University, hat eine neuartige Lösung zur Unterbringung von Rollstuhlfahrern für den Crystal Cabin Award in der Kategorie „Universität“ eingereicht. Die Fly Your Wheels Suite ersetzt in Flugzeugen wie der Boeing 737-800 das vordere linke Ablagemodul durch eine Mehrzweckvorrichtung, die während des Fluges als sicherer Abstellplatz für einen Rollstuhlfahrer dienen kann. Anstatt bestehende Sitzplätze zu entfernen, könnten die Fluggesellschaften einen zahlenden Passagier hinzufügen: den Rollstuhlfahrer.

Crystal Cabin Award 2022: Die innovativsten Konzepte des Jahres

Ein Höhepunkt im Kalender der Branche ist die Verleihung des renommiertesten Preises in der Luftfahrt, den Crystal Cabin Award. Die Gewinner in acht Kategorien werden von einer Jury aus 27 Branchenexperten ausgewählt. Die diesjährige Preisverleihung findet im Altonaer Kaispeicher statt, einem ehemaligen Speichergebäude an der Elbe. Eine Besonderheit ist die Kategorie „University“, die nur Studenten und Bildungseinrichtungen offensteht. Hier werden einige der überraschendsten Entwürfe ausgezeichnet, die atemberaubend originell sind. Für Messebesucher, die nicht bei der Preisverleihung dabei sein können, werden die Gewinner ihre Produkte am 15. Juni um 14.30 Uhr im Cabin Space LIVE Auditorium im ersten Stock der Halle B4 vorstellen. AIX-Besucher können alle 24 Finalisten in der Crystal Cabin Award Finalists Gallery am Stand 6B90 sehen.

Die Hamburg Lounge: Ein Raum für Business  

Erste Anlaufstelle für alle Hamburger Unternehmen und Organisationen ist in diesem Jahr die Hamburg Lounge in Halle B6, 6B90. Hier präsentiert Hamburg Aviation in Kooperation mit dem ZAL Zentrum für Angewandte Luftfahrtforschung und dem Zuliefererverband Hanse-Aerospace einen einladenden Raum für AIX-Besucher.

Aircraft Interiors Expo: Größer als je zuvor

Die Aircraft Interiors Expo, organisiert von Reed Exhibitions, ist Teil einer größeren Ver-anstaltungsreihe, der Passenger Experience Week. Diese beginnt am Montag, dem 13. Juni, mit der Passenger Experience Conference (PEC) und wird mit der AIX und der World Travel Catering & Onboard Services Expo (WTCE) fortgesetzt. Alle diese Veran-staltungen finden auf dem Gelände der Hamburg Messe statt.

Mit mehr als 40.000 hochqualifizierten Fachkräften ist Hamburg Aviation einer der größten Standorte der zivilen Luftfahrtindustrie weltweit. Neben den beiden Branchenriesen Airbus und Lufthansa Technik sowie dem Hamburg Airport tragen mehr als 300 Zulieferer sowie vielfältige technologisch-wissenschaftliche Institutionen zum Know-how bei. Um ihren Standort zu fördern, haben sich Unternehmen, Hochschulen, Verbände, Wirtschaftsbehörde und weitere Partner zum Cluster Hamburg Aviation zusammengeschlossen. Gemeinsam verfolgen sie ein Ziel: mit vernetzter Forschung und Entwicklung hochwertige Produkte und Dienstleistungen für die Luftfahrt der Zukunft auf den Markt bringen, die gut für Passagiere sind und Maßstäbe in Sachen Ressourcenschutz setzen. 2008 wurde Hamburgs Luftfahrtcluster vom Bundesministerium für Bildung und Forschung zum Spitzencluster gekürt. Seit 2014 ist Hamburg Aviation von der ECEI-Initiative der Europäischen Kommission mit dem GOLD Label als eines der am besten gemanagten Cluster Europas ausgezeichnet. 2016 kürte die Initiative „Land der Ideen“ das Netzwerk Hamburg Aviation zu den „100 Ausgezeichneten Orten“ in Deutschland.

(Pressemeldung vom 10.06.2022)
Quelle: Hamburg Aviation e.V. | Foto: Hamburg Aviation e.V.
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market