Wirtschaft

Airbus und OCCAR unterzeichnen Eurodrone-Vertrag

26.02.2022

Airbus Group, Airbus Press Office - ex EADSManching: Airbus und die europäische Beschaffungsagentur OCCAR (Organisation for Joint Armament Cooperation) haben den Eurodrone-Gesamtvertrag unterzeichnet. Dieser umfasst die Entwicklung und den Bau von 20 Systemen sowie in-service Support für fünf Jahre nach Indienststellung. Airbus Defence and Space GmbH unterzeichnete als Generalunternehmer stellvertretend für die drei Unterauftragnehmer Airbus Defence and Space S.A.U. in Spanien, Dassault Aviation in Frankreich und Leonardo S.p.A. in Italien. OCCAR vertritt als Vertragspartner die vier Erstkunden Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien.

„Diese Vertragsunterzeichnung ist der Startschuss für die Entwicklung eines der ehrgeizigsten Verteidigungsprogramme Europas. Eurodrone ist das Ergebnis der engen Zusammenarbeit von Industrie, OCCAR und den vier Startnationen. Das Programm wird das fortschrittlichste unbemannte Flugsystem (Unmanned Aerial System, UAS) in seinem Segment hervorbringen, mehr als 7.000 Hightech-Arbeitsplätze schaffen und die industrielle Unabhängigkeit, Kompetenz und Zusammenarbeit Europas stärken“, erklärte Mike Schoellhorn, CEO von Airbus Defence and Space.

„Dieser Vertrag unterstreicht die Entschlossenheit der europäischen Nationen und Industriepartner, die politischen Ziele zu erreichen und technologischen Herausforderungen zu meistern, die den Weg bereiten für Europas Verteidigungssouveränität. Innovative Programme, auf einem Fundament starker Schlüsseltechnologien, werden die strategische Autonomie Europas sichern, weil sie Alternativen zur Beschaffung nicht europäischer Standardlösungen bieten. Dank einer gemeinsamen Vision und eines pragmatischen Ansatzes wird Eurodrone getragen von dem Besten, was die beteiligten Unternehmen an Kompetenz und Know-how mitbringen”, erklärte Eric Trappier, Chairman und CEO von Dassault Aviation.

„Die heutige Bekanntgabe ist ein bedeutender Meilenstein für die europäischen Nationen und unterstreicht, mit welcher Entschlossenheit die Industriepartner die Herausforderungen angehen, die mit der Entwicklung eines komplexen und strategisch äußerst wichtigen europäischen Verteidigungs- und Sicherheitsprogramms verbunden sind. Eurodrone wird den Streitkräften hochleistungsfähige und souveräne Einsatzsysteme zur Verfügung stellen. Als zentrales Projekt der europäischen Verteidigungsindustrie bietet es die einmalige Chance, die enorme technische Kompetenz und Leistungsstärke unter Beweis zu stellen, die aus der jahrzehntelangen europäischen Zusammenarbeit bei militärischen Programmen resultieren. Darüber hinaus wird Eurodrone dazu beitragen, Schlüsselkompetenzen und Arbeitsplätze in Europa zu erhalten und den Streitkräften auf Jahre hinaus hochleistungsfähige und unabhängige Einsatzsysteme zur Verfügung zu stellen“, unterstrich Lucio Valerio Cioffi, General Manager von Leonardo.

Airbus und OCCAR unterzeichnen Eurodrone-Vertrag

Foto: Airbus Defence and Space GmbH, Airbus Group SE 

Eurodrone ist ein ferngesteuertes Flugsystem (Remotely Piloted Aircraft System, RPAS) für mittlere Flughöhen und große Entfernungen (Medium Altitude Long Endurance, MALE). Seine Vielseitigkeit und Anpassungsfähigkeit machen es zur perfekten Plattform für Nachrichtengewinnung, Überwachung, Zielerfassung und Aufklärung (Intelligence, Surveillance, Target Acquisition and Reconnaissance, ISTAR) sowie für Einsätze im Bereich der inneren Sicherheit. Durch seine offene Architektur und zukunftssichere Auslegung lässt es sich an künftige Bedürfnisse der Kundenstreitkräfte anpassen und erweitern.
Eurodrone wurde als erstes MALE RPAS von Anfang an konsequent für die Integration in den zivilen Luftraum und größtmögliche Effizienz konzipiert, beispielsweise durch die Nutzung direkter Flugrouten ohne vorausgeplante Notlandeplätze, was Zeit, Treibstoff und CO2- Emissionen spart.
Bei Entwicklung, Bau und Betrieb der Eurodrone wird Airbus mit DDMS (Digital Design, Manufacturing and Services) ein neues „Digital First“-Verfahren in allen Produktphasen zur Anwendung bringen. Eurodrone ist damit das erste Programm, das mittels DDMS in einem abgestuften Prozess entworfen und entwickelt wird und von besserer Upgrade-Planung, höherer Einsatzverfügbarkeit und niedrigeren Lebenszykluskosten profitieren soll.

Airbus leistet Pionierarbeit für eine nachhaltige Luft- und Raumfahrt für eine sichere und vereinte Welt. Das Unternehmen arbeitet kontinuierlich an Innovationen, um effiziente und technologisch fortschrittliche Lösungen in den Bereichen Luft- und Raumfahrt, Verteidigung und vernetzte Dienste anzubieten. Im Bereich der Verkehrsflugzeuge bietet Airbus moderne und treibstoffeffiziente Flugzeuge und damit verbundene Dienstleistungen an. Das Unternehmen ist europäischer Marktführer in den Bereichen Verteidigung und Sicherheit und eines der größten Raumfahrtunternehmen der Welt. Im Bereich der zivilen und militärischen Hubschrauber bietet Airbus die weltweit effizientesten Lösungen und Dienstleistungen an.

Mit über 10.000 ausgelieferten militärischen und zivilen Flugzeugen (darunter 2.500 Falcons) in mehr als 90 Ländern im letzten Jahrhundert hat Dassault Aviation eine weltweit anerkannte Expertise in Design, Entwicklung, Verkauf und Support aller Flugzeugtypen aufgebaut, vom Rafale-Jäger bis hin zur High-End-Familie der Geschäftsreiseflugzeuge, Militärdrohnen und Raumfahrtsysteme. Im Jahr 2020 erzielte Dassault Aviation einen Umsatz von 5,5 Milliarden Euro. Das Unternehmen beschäftigt 12.440 Mitarbeiter. 

Leonardo, ein globales Hightech-Unternehmen, ist einer der Global Player im Bereich Luft- und Raumfahrt, Verteidigung und Sicherheit und der größte Industriekonzern Italiens. Das Unternehmen ist in fünf Geschäftsfelder gegliedert und verfügt über eine bedeutende Marktpräsenz in Italien, Großbritannien, Polen und den USA, unter anderem über Tochtergesellschaften wie Leonardo DRS (Verteidigungselektronik) sowie Joint Ventures und Partnerschaften mit ATR, MBDA, Telespazio, Thales Alenia Space und Avio. Mit den fünf Geschäftsbereichen Helicopters, Aircraft, Aerostructures, Electronics, Defence Systems sowie Security & Information Systems behauptet sich Leonardo als Technologie- und Produktführer auf den wettbewerbsintensivsten internationalen Märkten. Das an der Mailänder Börse (LDO) notierte Unternehmen erzielte im Jahr 2020 einen konsolidierten Umsatz von 13,4 Mrd. Euro und investierte 1,6 Mrd. Euro in Forschung und Entwicklung. Leonardo ist seit 2010 in den Dow Jones Sustainability Indices (DJSI) gelistet und wurde 2021 als eines der weltweit nachhaltigsten Unternehmen bestätigt. Leonardo ist auch im MIB ESG Index gelistet.

Airbus Defence and Space

(Pressemeldung vom 24.02.2022)
Quelle: Airbus Group SE, Airbus Defence and Space GmbH | Foto: Airbus Group SE
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market