Wirtschaft

Ørsted - neue Offshore-Windparks in Deutschland

08.12.2021

Ørsted - Ørsted Markets GmbH , Ørsted A/SHamburg: Mit der Entscheidung, die Offshore-Windparks Gode Wind 3 und Borkum Riffgrund 3 zu bauen, verdoppelt sich nahezu die installierte Kapazität von Ørsted in Deutschland.

Der Aufsichtsrat von Ørsted hat die finale Investitionsentscheidung für zwei weitere Offshore-Windparks in Deutschland – Gode Wind 3 (242 MW) und Borkum Riffgrund 3 (900 MW) – getroffen, deren vollständige Inbetriebnahme für 2024 bzw. 2025 erwartet wird.

Rasmus Errboe, bei Ørsted verantwortlich für die Region Kontinentaleuropa, dazu: „Borkum Riffgrund 3 ist ein Leuchtturmprojekt, und wir sind stolz darauf, dass Ørsted wieder einmal eine Vorreiterrolle einnimmt, indem wir als erstes Unternehmen eine finale Investitionsentscheidung für ein frei vermarktetes Offshore-Windprojekt in Deutschland tätigen. Wir haben dieses Projekt vorangebracht, indem wir mehrere großvolumige Stromabnahmeverträge mit führenden Unternehmen unterzeichnet haben, einen Investitionspartner für 50 Prozent des Windparks ins Boot geholt haben und Borkum Riffgrund 3 und Gode Wind 3 als ein gemeinsames Projekt im Gigawattbereich planen und installieren werden.“

Jörg Kubitza, Geschäftsführer von Ørsted in Deutschland, fügt hinzu: „Mit der Entscheidung für den Bau von Gode Wind 3 und Borkum Riffgrund 3 erweitern wir unser deutsches Portfolio auf sechs Windparks und unser Gesamtinvestitionsvolumen auf rund 7,5 Milliarden Euro seit 2012. Borkum Riffgrund 3 wird mit 900 MW der bisher größte Windpark Deutschlands sein. Künftig sollten 900 MW oder mehr je Windpark der Standard bei der Planung von Offshore-Windprojekten werden. Um in Deutschland das Ziel der Klimaneutralität bis 2045 zu erreichen, werden solche Großprojekte von entscheidender Bedeutung sein, die die hierfür nötigen Mengen an grüner Energie sichern können. Offshore-Wind ist und bleibt diesbezüglich die am besten geeignete erneuerbare Energiequelle.“

Ørsted - neue Offshore-Windparks in Deutschland

Foto: Ørsted A/S, Ørsted Deutschland (Quelle LDA)

Die wachsende Nachfrage von Unternehmen nach langfristigen Stromabnahmeverträgen kann Regulierungsmechanismen wie Differenzverträge ergänzen. Die wiederum sowohl für die Entwickler als auch für die Stromkunden langfristige Preissicherheit schaffen. Beides ist von entscheidender Bedeutung, um den künftigen Ökostrombedarf von Industrie und Gesellschaft zu decken.

Ørsted hat langfristige Corporate Power Purchase Agreements (CPPA) für Borkum Riffgrund 3 über insgesamt 786 MW abgeschlossen, und zwar mit Covestro (100 MW), Amazon (350 MW), der REWE Gruppe (100 MW), BASF (186 MW) sowie Google (50 MW).  Damit haben die CCPA-Partner einen Beitrag zur Investitionsentscheidung geleistet, indem ein hohes Maß an Einnahmesicherheit für Borkum Riffgrund 3 geschaffen wird.

Darüber hinaus wurde Glennmont Partners am 19. Oktober dieses Jahres 50%-iger Anteilseigner von Borkum Riffgrund 3. Der Vertrag mit Glennmont Partners enthält bestimmte, voraussetzende Bedingungen, einschließlich der finalen Investitionsentscheidung von Ørsted. Nachdem nun die finale Investitionsentscheidung, die Projektgenehmigung sowie die Genehmigungen für die Fusion und die Auslandsinvestition erfolgt sind, erwartet Ørsted den Abschluss der Transaktion spätestens im ersten Quartal 2022.

Ørsted ist der führende Offshore-Windparkentwickler und –betreiber in Deutschland. Rund 1,35 GW sind bereits in Betrieb (Gode Wind 1 und 2, Borkum Riffgrund 1 und 2).

Fakten zu Gode Wind 3 und Borkum Riffgrund 3

  • Borkum Riffgrund 3 wird eine Gesamtexportkapazität von 900 MW haben, Gode Wind von 242 MW. 
    Beide werden in der deutschen Nordsee, in der Nähe der bestehenden Offshore-Windparks Gode Wind 1 und 2 bzw. Borkum Riffgrund 1 und 2 von Ørsted liegen.
  • Die Inbetriebnahmen von Gode Wind 3 und Borkum Riffgrund 3 werden für 2024 bzw. 2025 erwartet.
    Bei beiden Projekten wird der Strom von Offshore-Windenergieanlagen von Siemens Gamesa mit einer Leistung von 11 MW und einem Rotordurchmesser von 200 Metern erzeugt werden.
  • 2017 und 2018 wurde Ørsted bei den Offshore-Windauktionen in Deutschland das Recht gewährt, fünf Offshore-Windprojekte zu realisieren. Diese sind heute unter den Namen Gode Wind 3 und Borkum Riffgrund 3 zusammengeführt.
  • Mit einem Angebotspreis von 0 Euro pro MWh ist Borkum Riffgrund 3 der weltweit erste große Offshore-Windpark, der mit einem Null-Cent-Gebot den Zuschlag erhalten hat. Das war aufgrund verschiedener Kostentreiber möglich, wie der Installation der neuesten Windturbinentechnik, sehr guter Standortbedingungen und hoher Windgeschwindigkeiten sowie geplanter Power Purchase Agreements mit Kunden aus der Industrie, die eine stabilisierende Wirkung auf den Umsatz des Windparks haben.
  • Für die Stromproduktion von Gode Wind 3 wird Ørsted einen gewichteten Durchschnittspreis von 81 Euro pro MWh erhalten.

Ørsted glaubt an eine Welt, die vollständig auf grüne Energie setzt. Daher plant, baut und betreibt Ørsted Onshore- und Offshore-Windparks, Solar-Parks und Energiespeicheranlagen sowie Biomasse-Kraftwerke und bietet seinen Kund*innen intelligente Energielösungen. Ørsted wurde 2021 von Corporate Knights als nachhaltigstes Energieunternehmen der Welt ausgezeichnet und ist ein durch das Carbon Disclosure Project anerkannter Vorreiter in Bezug auf Klimaschutz. Mit Hauptsitz in Dänemark beschäftigt Ørsted weltweit rund 6.300 Mitarbeiter*innen. Ørsted-Aktien sind im Nasdaq-Kopenhagen gelistet (Orsted). 2020 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 7,1 Milliarden Euro.

Die in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen ändern nichts an Ørsteds Finanzausblick für das Geschäftsjahr 2021 oder an dem für 2021 angekündigten Investitionsvolumen.

(Pressemeldung vom 01.12.2021)
Quelle: Orsted Markets GmbH, Ørsted A/S | Foto: Ørsted A/S
Firmennews
Rostock Port
SHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA
Rhenus SE & Co. KG
Hans-Böckler-Stiftung
Phoenix Contact GmbH & Co. KG
HOYER GmbH Internationale Fachspedition
GfK SE
ECE Group GmbH & Co. KG
Statistisches Bundesamt (Destatis)
Getac Technology GmbH
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA
Zeppelin GmbH
Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an und wir informieren Sie aktuell über neue Meldungen auf nordic market.

Hier anmelden!

FIRMENGLOSSAR auf nordic market
PRODUKTGLOSSAR auf nordic market