Wirtschaft
Voith Turbo: Europäischer Bus für die Zukunft mit Automatgetriebe von Voith
Samstag, der 23.Juli 2011
Voith Turbo: Europäischer Bus für die Zukunft mit Automatgetriebe von Voith
Kiel | Rostock: Die Europäische Kommission hat ihr bislang größtes straßengebundenes Verkehrsprojekt gestartet: "European Bus System of the Future" (EBSF). Es soll helfen, den Busverkehr in Städten noch attraktiver zu machen - dazu gehört auch, die Umwelt zu schonen sowie die Fahrgastkapazität und -zahlen zu erhöhen. In sieben europäischen Städten werden entsprechende Entwicklungen erprobt; unter anderem mit dem MAN-Stadtbus vom Typ Lion's City GL, der als Testfahrzeug durch die ungarische Hauptstadt Budapest fährt. Der Gelenkbus ist mit einem DIWA.5 Automatgetriebe von Voith ausgestattet.
 
Eine bessere Passagierbeförderung und -abfertigung stehen im Vordergrund der EBSF-Teilprojekte, in denen MAN engagiert ist. Dabei wird der Lion's City Gelenkbus während des mehrmonatigen Probebetriebs auf einer elf Kilometer langen Strecke eingesetzt, die es in sich hat: Sie stellt den Anschluss an die beiden wichtigsten Straßenbahnstrecken sowie eine Metrolinie dar. Jeden Werktag nutzen rund 26 000 Fahrgästen die Linie mit 46 Haltestellen je Richtung. Die Durchschnittsgeschwindigkeit liegt je nach Verkehrsaufkommen bei 15 bis 20 km/h. Das heißt, ein zügiger Fahrgastfluss und kurze Stillstandszeiten an den Haltestellen sind wichtig, um die Durchlaufzeit je Fahrtstrecke zu reduzieren. So lässt sich die Taktzahl erhöhen und das ÖPNV-Angebot in Innenstädten weiter verbessern.
 
Bei der Getriebeauswahl für das Erprobungsfahrzeug haben sich MAN und der Betreiber BKV für das Automatgetriebe DIWA.5 von Voith entschieden. Diese Getriebe sind speziell für den Linienbuseinsatz konzipiert und zeichnen sich für das Verkehrs-Zukunfts-Projekt gleich aus mehreren Gründen aus: DIWA Getriebe bieten mehr Komfort, da sie ein gleichmäßiges Anfahren über einen Geschwindigkeitsbereich ermöglichen, in dem andere Getriebe 2- bis 3-mal schalten müssen. Insbesondere im Stadtverkehr mit regelmäßigem Anhalten und Anfahren an Haltestellen sowie im "Stop and Go"-Verkehr macht sich dies positiv bemerkbar.
 
Das topografieabhängige Schaltprogramm SensoTop sorgt dafür, dass zusätzlich Kraftstoff eingespart werden kann. Alle Schaltpunkte werden unter Berücksichtigung des Beladungszustands optimal der Topographie angepasst. So erkennt die Getriebesteuerung genau, ob ein Fahrzeug beispielsweise in der Ebene und voll beladen fährt oder nur teilweise beladen bergauf unterwegs ist.
 
Um den Anforderungen des EBSF-Projekts gerecht zu werden, wurde ein spezielles Fahrzeug konzipiert, das zugleich Komfort und Sicherheit der Passagiere erhöhen soll. Das Ergebnis ist ein 18,75 Meter langer Gelenkbus, der von einem umweltfreundlichen 320 PS (235 kW) starken Sechszylinder-Dieselmotor angetrieben wird. Der liegend eingebaute D20 Common Rail-Motor erfüllt den Emissionsstandard Enhanced Environmentally Friendly Vehicle (EEV). Der Passagierraum des Busses wurde auf Grundlage wissenschaftlicher Untersuchungen in Form von Simulation auf einen optimalen Fahrgastfluss, Flexibilität und Komfort für die Fahrgäste ausgelegt. Durchgeführt wurden die Untersuchungen vom spanischen "Centro de estudios e investigaciones técnicas de Gipuzkoa" (CEIT) und vom deutschen "Fraunhofer Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme". (Pressemeldung vom 19.07.2011)
Quelle: Voith Turbo
Lesezeichen - weitere Meldungen
Top Thema
Arvato Systems verhilft BELIMO zu einer neuen, globalen B2B-E-Commerce-Präsenz Wichtiger Meilenstein in der konzernübergreifenden, digitalen Strategie von BELIMO erreicht, globales Arvato Systems-Team setzt Web-Präsenzen auf Basis von SAP Hybris, SAP CPQ und Magnolia CMS um. weiterlesen


05.11.2017
  • So
    • Sonntag, der 05.11.2017
  • Mo
    • Montag, der 06.11.2017
  • Di
    • Dienstag, der 07.11.2017
  • Mi
    • Mittwoch, der 08.11.2017
  • Do
    • Donnerstag, der 09.11.2017
  • Fr
    • Freitag, der 10.11.2017
  • Sa
    • Samstag, der 11.11.2017
  • So
    • Sonntag, der 12.11.2017
  • Mo
    • Montag, der 13.11.2017
  • Di
    • Dienstag, der 14.11.2017
  • Mi
    • Mittwoch, der 15.11.2017
  • Do
    • Donnerstag, der 16.11.2017
  • Fr
    • Freitag, der 17.11.2017
  • Sa
    • Samstag, der 18.11.2017
  • So
    • Sonntag, der 19.11.2017
  • Mo
    • Montag, der 20.11.2017
  • Di
    • Dienstag, der 21.11.2017
  • Mi
    • Mittwoch, der 22.11.2017
  • Do
    • Donnerstag, der 23.11.2017
  • Fr
    • Freitag, der 24.11.2017
24.11.2017