Wirtschaft
Mecnck-Fenster: Erweiterung der Produktion in Wittenförden
Montag, der 23.April 2012
Mecnck-Fenster: Erweiterung der Produktion in Wittenförden
Schwerin | Hamburg: Der mittelständische Fensterhersteller, die Menck Fenster GmbH, hat am 21.04.2012 Richtfest für eine neue Produktionshalle mit verschiedenen Fertigungsanlagen und Produktionsmaschinen gefeiert. "Eine gute Auftragslage und wachsende Marktanforderungen machen die Erweiterung dringend nötig. Es ist schön zu sehen, wenn Unternehmen weitgehend aus eigener Kraft stetig wachsen. So sind bei Menck Fenster 78 Arbeitsplätze in den vergangenen Jahren entstanden. Weitere Jobs werden mit der neuen Investition geschaffen", sagte der Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus Harry Glawe am Freitag beim Unternehmensbesuch vor Ort.
Die Gesamtinvestition für das Vorhaben beträgt rund 3,85 Millionen Euro. Das Wirtschaftsministerium unterstützt die Erweiterung aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" (GRW) und des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) mit rund 823.000 Euro. "Die Stärkung der einheimischen mittelständischen Wirtschaft, der kleinen und mittleren Unternehmen vor Ort und damit die nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung im Land stehen im besonderen Fokus des Wirtschaftsministeriums", so Glawe weiter.
 
Gerade beim Gebäudeneubau oder bei der energetischen Sanierung von Häusern sind energiesparende Lösungen auch im Handwerksbereich gefragt. "Ist das Wohneigentum erst einmal auf einen modernen energetischen Zustand gebracht, werden sowohl die Umwelt als auch der eigene Geldbeutel geschont. Darüber hinaus profitiert davon auch das Handwerk bei uns im Land", betonte Glawe.
 
Das Wirtschaftsministerium unterstützt innovative Projekte zwischen heimischen Firmen, Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen. "Im handwerklichen Alltag sind kreative Ideen im Forschungs- und Entwicklungsbereich eine stetige Herausforderung", sagte Glawe. Von 2007 bis 2013 stellt das Wirtschaftsministerium 155 Millionen Euro für Forschung und Entwicklung zur Verfügung. Die Mittel stammen aus den EU-Strukturfonds Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und Europäischer Sozialfonds (ESF).
 
Die Firma Menck besteht seit 1883 in Hamburg-Sinstorf als Tischlerei. Im Zuge der Unternehmensentwicklung hat sich das Unternehmen auf den Fensterbau spezialisiert. In Hamburg befindet sich der Verwaltungssitz der Menck Fenster GmbH. Die Betriebsstätte in Wittenförden wurde 1992 errichtet. Mit der Jahrtausendwende wurde mit der Entwicklung der Holz-Metallfenster begonnen. Diese ist inzwischen zu einer eigenen Produktfamilie angewachsen. (Pressemeldung vom 20.04.2012)
Quelle: WM MV Nr. 74/12 | Foto: MV, Menck Fenster
Lesezeichen - weitere Meldungen


02.11.2014
  • So
    • Sonntag, der 02.11.2014
  • Mo
    • Montag, der 03.11.2014
  • Di
    • Dienstag, der 04.11.2014
  • Mi
    • Mittwoch, der 05.11.2014
  • Do
    • Donnerstag, der 06.11.2014
  • Fr
    • Freitag, der 07.11.2014
  • Sa
    • Samstag, der 08.11.2014
  • So
    • Sonntag, der 09.11.2014
  • Mo
    • Montag, der 10.11.2014
  • Di
    • Dienstag, der 11.11.2014
  • Mi
    • Mittwoch, der 12.11.2014
  • Do
    • Donnerstag, der 13.11.2014
  • Fr
    • Freitag, der 14.11.2014
  • Sa
    • Samstag, der 15.11.2014
  • So
    • Sonntag, der 16.11.2014
  • Mo
    • Montag, der 17.11.2014
  • Di
    • Dienstag, der 18.11.2014
  • Mi
    • Mittwoch, der 19.11.2014
  • Do
    • Donnerstag, der 20.11.2014
  • Fr
    • Freitag, der 21.11.2014
21.11.2014