Wirtschaft
HOCHTIEF drängt kraftvoll in das Geschäft mit nachhaltiger Energieinfrastruktur
Dienstag, der 21.Februar 2012
HOCHTIEF drängt kraftvoll in das Geschäft mit nachhaltiger Energieinfrastruktur

Essen: HOCHTIEF hat in der vergangenen Woche wichtige Entscheidungen für sein deutsches Offshore-Geschäft getroffen: Der Konzern gründete ein Joint Venture zur Entwicklung von Windparks und nahm gleich fünf Park-Konzessionen ins Visier. Nun setzt HOCHTIEF den Ausbau der nachhaltigen Energieinfrastruktur in Australien fort: Die Konzerntochter Leighton erhielt eine Auftragswelle von Rohstoff-Konzernen wie Chevron, BHP Billiton und Australia Pacific über mehr als 602 Mio. Euro. „Wir bauen Flüssiggastanks und Verladeterminals. Wir errichten die Infrastruktur für Offshore-Gasprojekte und bauen Rohstoffvorkommen ab. Das ist hervorragendes Geschäft mit sehr guten Renditen“, freut sich Dr. Frank Stieler, Vorstandsvorsitzender von HOCHTIEF. Seit seinem Amtsantritt setzt der Konzern verstärkt auf die drei strategischen Wachstumsfelder „Realisierung nachhaltiger Energieinfrastruktur“, „Gestaltung von Metropolen“ und „Ausbau moderner Verkehrsinfrastruktur“.

Die Leighton-Tochter Thiess wird in einem Joint Venture (Anteil 50 Prozent) Gastanks für das von Chevron betriebene Wheatstone-Projekt in Westaustralien errichten. Der Energiekonzern fördert dort Offshore-Flüssiggas sowie -Erdgas für die Energieversorgung der Region. Thiess übernimmt die technische Planung der Tanks, den Einkauf der Materialien sowie den Bau nahe der Stadt Onslow. Insgesamt werden vier Tanks errichtet: Zwei normale Lagertanks mit je 150.000 Kubikmetern Fassungsvermögen sowie zwei sogenannte Kondensationstanks, die über eine Kapazität von jeweils 120.000 Kubikmetern verfügen. Die Arbeiten beginnen in Kürze und werden 2016 abgeschlossen. Der Auftrag hat ein Gesamtvolumen von knapp 410,3 Mio. Euro (500 Mio. AUD). Davon entfallen auf Thiess rund 205 Mio. Euro. Für die Konzerntochter ist dies bereits der dritte Auftrag für Wheatstone: Thiess errichtet auch den neuen Wellenbrecher des Projekts vor der Nordwest-Küste Australiens und baut ferner einen Tunnel, der unterseeische Gaslagerstätten mit der Verflüssigungsanlage verbindet. Außerdem ist Thiess für Chevron beim Offshore-Gasprojekt Gorgon auf Barrow Island (ebenfalls vor der australischen Küste) tätig: Dort errichtet die Gesellschaft Unterkünfte und Infrastruktur für die Projektarbeiter.

Leighton Contractors baut für das Offshore-Gasprojekt von Australia Pacific auf Curtis Island Unterkünfte für 2600 Mitarbeiter sowie die damit zusammenhängende Infrastruktur. Dazu zählen unter anderem Straßen, Versorgungseinrichtungen und Freizeitzentren. Die Arbeiten für das Projekt nahe der australischen Stadt Gladstone haben bereits begonnen und werden 2013 abgeschlossen. Der Auftrag hat ein Volumen von 68,9 Mio. Euro (84 Mio. AUD). Für die BHP Billiton Mitsubishi Alliance wird Thiess das Caval Ridge Kohlemine im australischen Bundesstaat Queensland entwickeln. Das bedeutet, dass die Leighton-Tochter die notwendigen Straßen für schwere Transportfahrzeuge baut, Vorarbeiten für die Lagerung der abgebauten Rohstoffe übernimmt, einen Fluss umleitet und Entwässerungsanlagen einrichtet.

Außerdem werden bei den Arbeiten bis zu sieben Mio. Tonnen Erdmaterial bewegt. Die Mine, die etwa 25 Kilometer südöstlich der Stadt Moranbah liegt, soll künftig zirka 5,5 Mio. Tonnen Kohle jährlich liefern. Der Auftrag hat einen Wert von knapp 147,7 Mio. Euro (180 Mio. AUD). Die Leighton-Tochter John Holland wird Ende 2012 die Arbeiten für einen neuen Hafenterminal zur Verschiffung von Kohle im australischen Gladstone Harbour (Queensland) aufnehmen. Neben rein baulichen Maßnahmen übernimmt die Gesellschaft auch die Aufgabe, die mechanischen und elektrischen Einrichtungen sowie die Rohrleitungen und Verladeanlagen zu installieren. Ab dem Frühjahr 2014 sollen jährlich zirka 27 Mio. Tonnen Kohle über den neuen Terminal verschifft werden. Der Auftrag hat ein Volumen von zirka 180,5 Mio. Euro (220 Mio. AUD). (Pressemeldung vom 20.02.2012)

Quelle: HOCHTIEF AG | Foto: HOCHTIEF AG
Lesezeichen - weitere Meldungen
Top Thema
SolarWorld AG meldet vorläufige Geschäftszahlen zum 1. Halbjahr 2014 Im H1 2014 steigerte die SolarWorld AG ihre konzernweiten Absatzmengen, und zwar um 53 Prozent auf 357 MW. Hierzu trug die Entwicklung des Geschäfts in den USA, Großbritannien und Frankreich bei. weiterlesen


10.07.2014
  • Do
    • Donnerstag, der 10.07.2014
  • Fr
    • Freitag, der 11.07.2014
  • Sa
    • Samstag, der 12.07.2014
  • So
    • Sonntag, der 13.07.2014
  • Mo
    • Montag, der 14.07.2014
  • Di
    • Dienstag, der 15.07.2014
  • Mi
    • Mittwoch, der 16.07.2014
  • Do
    • Donnerstag, der 17.07.2014
  • Fr
    • Freitag, der 18.07.2014
  • Sa
    • Samstag, der 19.07.2014
  • So
    • Sonntag, der 20.07.2014
  • Mo
    • Montag, der 21.07.2014
  • Di
    • Dienstag, der 22.07.2014
  • Mi
    • Mittwoch, der 23.07.2014
  • Do
    • Donnerstag, der 24.07.2014
  • Fr
    • Freitag, der 25.07.2014
  • Sa
    • Samstag, der 26.07.2014
  • So
    • Sonntag, der 27.07.2014
  • Mo
    • Montag, der 28.07.2014
  • Di
    • Dienstag, der 29.07.2014
29.07.2014