Schlagzeilen
Tarifverdienste von Oktober 2010 bis Oktober 2011 um 2,1 % gestiegen
Montag, der 30.Januar 2012
Tarifverdienste von Oktober 2010 bis Oktober 2011 um 2,1 % gestiegen
Wiesbaden: Die tariflichen Monatsverdienste der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Deutschland haben sich von Oktober 2010 bis Oktober 2011 durchschnittlich um 2,1 % erhöht. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, hat die Steigerungsrate der durchschnittlichen Tarifverdienste gegenüber dem jeweiligen Vorjahresmonat seit Januar 2011 beständig zugenommen (Januar 2011: 0,9 %, April 2011: 1,5 %, Juli 2011: 1,8 %). Im Oktober 2011 lag der Zuwachs der Tarifverdienste erstmals seit Januar 2010 wieder über der 2 %-Marke.
Der Anstieg der Tarifverdienste kommt jedoch nicht allen Arbeitnehmern gleichermaßen zugute. In der Privatwirtschaft führte die wirtschaftliche Erholung in vielen Branchen zu vergleichsweise hohen Tarifabschlüssen, sodass die Tarifverdienste der Beschäftigten von Oktober 2010 bis Oktober 2011 überdurchschnittlich um 2,5 % stiegen. Im Bereich „Nichtmarktbestimmte Dienstleistungen“, zu dem unter anderem die Wirtschaftsbereiche Öffentliche Verwaltung, Erziehung und Unterricht sowie das Gesundheitswesen gehören, erhöhten sich die Tarifverdienste hingegen um 1,0 %.
Im Jahresdurchschnitt 2011 lag der Anstieg der Tarifverdienste nur bei 1,5 %, obwohl im Jahr 2011 in vielen Wirtschaftszweigen Tarifabschlüsse von 3 % und mehr erzielt worden sind. Grund dafür ist, dass die Entwicklung der Tarifverdienste am Anfang des Jahres 2011 noch stark von den Tarifabschlüssen für das Jahr 2010 beeinflusst wurde. Viele dieser in 2010 in Kraft getretenen Abschlüsse waren bereits 2009 – also noch während der Krise – vereinbart worden und sahen nur geringe Tariferhöhungen oder ausschließlich Einmalzahlungen vor. Einmalzahlungen sind jedoch in der Berechnung der durchschnittlichen Tarifverdienste nicht enthalten. Im Laufe des Jahres 2011 verloren diese Einflüsse zugunsten der vergleichsweise hohen Neuabschlüsse an Bedeutung. 
(Pressemeldung vom 27.01.2012)
Quelle: Statistische Bundesamt | Nr. 030 | Foto:Statistische Bundesamt
Lesezeichen - weitere Meldungen


02.08.2014
  • Sa
    • Samstag, der 02.08.2014
  • So
    • Sonntag, der 03.08.2014
  • Mo
    • Montag, der 04.08.2014
  • Di
    • Dienstag, der 05.08.2014
  • Mi
    • Mittwoch, der 06.08.2014
  • Do
    • Donnerstag, der 07.08.2014
  • Fr
    • Freitag, der 08.08.2014
  • Sa
    • Samstag, der 09.08.2014
  • So
    • Sonntag, der 10.08.2014
  • Mo
    • Montag, der 11.08.2014
  • Di
    • Dienstag, der 12.08.2014
  • Mi
    • Mittwoch, der 13.08.2014
  • Do
    • Donnerstag, der 14.08.2014
  • Fr
    • Freitag, der 15.08.2014
  • Sa
    • Samstag, der 16.08.2014
  • So
    • Sonntag, der 17.08.2014
  • Mo
    • Montag, der 18.08.2014
  • Di
    • Dienstag, der 19.08.2014
  • Mi
    • Mittwoch, der 20.08.2014
  • Do
    • Donnerstag, der 21.08.2014
21.08.2014