Schlagzeilen
16 Uhr - EHEC- Experten verfolgen neue Spur… WEITER LESEN
Sonntag, der 5.Juni 2011
Berlin: Laut Deutschlandfunk gibt es eine neue Spur aus Niedersachsen bei der Suche nach der Quelle des aggressiven EHEC-Erregers. So sind jetzt vielleicht Sprossen die mögliche Ursache für die schwere EHEC-Epidemie die inzwischen auch mehrere europäische Länder erreicht hat. Die Hinweise der Herkunft des Erregers sollen zu einer Firma im Kreis Uelzen führen. Spur ergab sich aus Untersuchungen und Befragungen in Lübeck, wo eine Gaststätte ins Visier der Experten geraten war. Sprossen sollen schon in Asien öfter die Ursache für EHEC-Erkrankungen gewesen sein.
 
Das EHEC-Bakterium hat ins zwischen auch andere Länder erreicht, wo bei fast alle Erkrankte während der Inkubationszeit in Deutschland waren. In Bundesrepublik steigen inzwischen wieder die Zahl der Krankheitsfälle, die am Samstag leicht rückgängig waren.
 
Außerhalb Deutschlands gibt es nach Daten der Weltgesundheitsorganisation (WHO) bereits über 100 EHEC- und HUS-Fälle. Seit Samstag sind 31 HUS-Fälle und weitere 71 EHEC-Infektionen aus elf europäischen Ländern außerhalb von Deutschland gemeldet worden. Bundesweit stieg die Zahl der EHEC-Infektionen am Wochenende ebenfalls. Mindestens 520 Patienten leiden im ganzen Land nun an dem lebensgefährlichen HUS. 20 Menschen sind bereits gestorben.
 
In einigen  Kliniken kommt es zur Zeit zu ersten Engpässen bei der stationären Behandlung von EHEC-Patienten. Die Krankenhäuser stoßen nach Angaben von Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) an ihre Grenzen. „Wir haben bei der Krankenversorgung eine angespannte Lage“, sagte Bahr.
 
Für kommende Woche soll es ein Spitzentreffen zur EHEC-Infektionswelle geben, an dem Bahr, Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) und die Gesundheitsminister der Länder teilnehmen. Das bestätigte am Sonntag ein Sprecher des Gesundheitsministeriums im laufe des Tages. Die EU-Kommission hat Unterstützung für Deutschland angekündigt, dass sie Deutschland bei der Suche nach dem EHEC-Ausbruchsort helfen will. (Pressemeldung vom 05.06.2011)
Quelle: RKI | BMG
Lesezeichen - weitere Meldungen


12.10.2014
  • So
    • Sonntag, der 12.10.2014
  • Mo
    • Montag, der 13.10.2014
  • Di
    • Dienstag, der 14.10.2014
  • Mi
    • Mittwoch, der 15.10.2014
  • Do
    • Donnerstag, der 16.10.2014
  • Fr
    • Freitag, der 17.10.2014
  • Sa
    • Samstag, der 18.10.2014
  • So
    • Sonntag, der 19.10.2014
  • Mo
    • Montag, der 20.10.2014
  • Di
    • Dienstag, der 21.10.2014
  • Mi
    • Mittwoch, der 22.10.2014
  • Do
    • Donnerstag, der 23.10.2014
  • Fr
    • Freitag, der 24.10.2014
  • Sa
    • Samstag, der 25.10.2014
  • So
    • Sonntag, der 26.10.2014
  • Mo
    • Montag, der 27.10.2014
  • Di
    • Dienstag, der 28.10.2014
  • Mi
    • Mittwoch, der 29.10.2014
  • Do
    • Donnerstag, der 30.10.2014
  • Fr
    • Freitag, der 31.10.2014
31.10.2014