Wirtschaft
Hafen Antwerpen: LNG-Bunkerstation für Binnenschiffe ab 2016
Montag, der 21.Juli 2014
Hafen Antwerpen: LNG-Bunkerstation für Binnenschiffe ab 2016

Antwerpen: Bereits ab Anfang 2016 sollen Binnenschiffe an einer stationären Bunkerstation im Hafen Antwerpen mit LNG (Liquefied Natural Gas) betankt werden können. Schon jetzt besteht die Möglichkeit, Schiffe vom Lkw aus zu versorgen. Mit der Errichtung einer festen Bunkerstation in Antwerpen soll der Zugriff auf LNG ständig ermöglicht werden.

Dr. Dieter Lindenblatt, Repräsentant des Hafens Antwerpen in Deutschland: „Im Vergleich zum Schiffsdiesel, der derzeit von den europäischen Binnenschiffen verwendet wird, ist LNG erheblich sauberer und umweltfreundlicher. Mit dem Bau einer LNG-Bunkerstation entsprechen wir den Marktanforderungen. Aufgrund der günstigen geografischen Lage unseres Hafens ist der Ausbau der LNG-Versorgung in Antwerpen auch ein wichtiger Meilenstein für die deutschen Binnenhäfen im Hinterland an Rhein, Main und Donau, die zukünftig dann über Antwerpen mit LNG versorgt werden können.“

Die Henne-Ei-Zwickmühle
Das Bunkern von Lkw zu Schiff ist im Hafen Antwerpen bereits seit 2012 möglich: Ein Lkw nimmt das Flüssiggas am LNG-Import-Terminal in Zeebrügge auf und transportiert es nach Antwerpen. Das Fahrzeug parkt dann nahe der Kaimauer, von wo aus das LNG auf das Binnenschiff geladen wird. Durch den Bau einer festen Bunkerstation wird der LNG-Treibstoff rund um die Uhr im Hafen verfügbar sein. Damit will die Antwerp Port Authority endlich die Henne-Ei-Zwickmühle auflösen: Die Erwartung ist, dass das Binnenschifffahrtsgewerbe bei permanenter Verfügbarkeit von LNG mehr Bereitschaft zeigen wird, die nötigen Investitionen zum Umstieg auf den umweltschonenderen Kraftstoff zu tätigen.

LNG-Masterplan für Rhein-Main-Donau
Der Bau der Bunkerstation soll teilweise durch den LNG-Masterplan Rhein-Main-Donau finanziert werden, ein Projekt des TEN-T Programmes der Europäischen Kommission. Ziel des Masterplans ist es, den Einsatz von LNG als Kraftstoff sowie als Ladung von europäischen Binnenschiffen zu fördern. Um den Fortgang zu sichern und einen höchstmöglichen Effekt im Rheinkorridor zu erzielen, arbeitet die Antwerp Port Authority eng mit ihren Kollegen in Basel, Mannheim, Rotterdam und Straßburg zusammen. Hierzu wurde am 25. April 2014 gemeinsam ein Kooperationsabkommen bei der Zentralkommission für die Rheinschifffahrt in Straßburg unterzeichnet.

Europaweite Ausschreibung
Die Antwerp Port Authority hat eine europaweite Ausschreibung herausgegeben, um einen Partner für das Design und den Bau der LNG-Bunkerstation zu finden. Auch die Betankung von Lkw soll an der Station möglich sein. In der Zwischenzeit zieht die Antwerp Port Authority auch in Betracht, dass ein Privatunternehmen die nötige Initiative ergreift, um LNG-Betankung an einer festen Bunkerstation möglich zu machen.

Die öffentliche Ausschreibung finden Sie hier: Ausschreibung - Antwerp Port Authority

Hafenpolizeiliche Vorschriften
Die hafenpolizeilichen Vorschriften Antwerpens wurden Anfang des Jahres auf das Bunkern von LNG erweitert, wodurch die rechtlichen Rahmenbedingungen für das Lkw-zu-Schiff-, Schiff-zu-Schiff- und Terminal-zu-Schiff-Bunkern von LNG im Hafen Antwerpen geschaffen wurden. Die Bunker-Checklisten ermöglichen es die LNG-Betankung auf sichere und effiziente Weise durchzuführen. (Pressemeldung vom 21.07.2014)

Quelle: Port of Antwerp | Foto: Port of Antwerp
Lesezeichen - weitere Meldungen
Top Thema
Hapag-Lloyd AG - G6 Alliance passt Fahrplan zwischen Asien und Europa an Die Mitgliedsreedereien der G6 Alliance - APL, Hapag-Lloyd, Hyundai Merchant Marine, Mitsui O.S.K. Lines, Nippon Yusen Kaisha und Orient Overseas Container Line beschließen Fahrplananpassungen. weiterlesen


09.06.2016
  • Do
    • Donnerstag, der 09.06.2016
  • Fr
    • Freitag, der 10.06.2016
  • Sa
    • Samstag, der 11.06.2016
  • So
    • Sonntag, der 12.06.2016
  • Mo
    • Montag, der 13.06.2016
  • Di
    • Dienstag, der 14.06.2016
  • Mi
    • Mittwoch, der 15.06.2016
  • Do
    • Donnerstag, der 16.06.2016
  • Fr
    • Freitag, der 17.06.2016
  • Sa
    • Samstag, der 18.06.2016
  • So
    • Sonntag, der 19.06.2016
  • Mo
    • Montag, der 20.06.2016
  • Di
    • Dienstag, der 21.06.2016
  • Mi
    • Mittwoch, der 22.06.2016
  • Do
    • Donnerstag, der 23.06.2016
  • Fr
    • Freitag, der 24.06.2016
  • Sa
    • Samstag, der 25.06.2016
  • So
    • Sonntag, der 26.06.2016
  • Mo
    • Montag, der 27.06.2016
  • Di
    • Dienstag, der 28.06.2016
28.06.2016