Wirtschaft
Luftgütepartnerschaft Hamburg: 18mal um die Erde oder 100.000 Kilogramm eingesparte CO2-Emissionen
Mittwoch, der 2.April 2014
Luftgütepartnerschaft Hamburg: 18mal um die Erde oder 100.000 Kilogramm eingesparte CO2-Emissionen

Hamburg: Die im Herbst 2012 geschlossene Luftgütepartnerschaft zwischen Senat und Wirtschaft zeigt erste Erfolge. Mittlerweile seien in Hamburg zum Beispiel 750 Elektrofahrzeuge im Einsatz und alleine im vergangenen Jahr hätten die Mitarbeiter in den Luftgütepartnerbetrieben durch den Umstieg auf den ÖPNV beim alltäglichen Weg zur Arbeit rund 750.000 Pkw-Kilometer eingespart, sagte Präses Fritz Horst Melsheimer beim ersten Jahrestreffen in der Handelskammer. Dies entspreche 18 Erdumrundungen oder rund 100.000 Kilogramm eingesparten CO2-Emissionen. Weitere Maßnahmen der Mitglieder der Luftgütepartnerschaft reichten von der Nutzung von alternativen Antrieben über Fördermaßnahmen für den Einsatz von Fahrrädern und HVV-Monatskarten sowie die koordinierte Bildung von Fahrgemeinschaften hin zur Optimierung von Geschäftsreisen und Lieferketten.

„Mit der Partnerschaft für Luftgüte und schadstoffarme Mobilität knüpfen wir an die lange Tradition der Zusammenarbeit zwischen Verwaltung und Unternehmen in Hamburg an“, so Präses Melsheimer weiter. „Nicht auf Verbote wie eine Umweltzone, sondern auf das Engagement und den Ideenreichtum der Betriebe und ihrer Mitarbeiter zu setzen – das ist der richtige Weg, um langfristig etwas für die Luftqualität in unserer Stadt zu tun.“

Auch Hamburgs Umweltsenatorin Jutta Blankau lobte die Hamburger Wirtschaft: „Angefangen haben wir mit 13 Teilnehmern, heute haben wir dem hundertsten Mitglied seine Beitrittsurkunde überreicht. Hinter all dem steckt harte Arbeit - in den beteiligten Behörden, nämlich der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt, der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation und der Handels- und Handwerkskammer.“ Diese vier Initialpartner gingen mit gutem Beispiel voran. So würden für den gesamten Fuhrpark der Stadt seit Anfang 2014 möglichst nur noch Elektrofahrzeuge angeschafft. Auch die Kammern nutzten Elektro- und Wasserstofffahrzeuge und hätten Aktionen für deren Verbreitung gestartet.

Beim ersten Jahrestreffen wurden außerdem die Luftgütepartner 2014 ausgezeichnet: in der Kategorie „Kleine und Mittlere Unternehmen“ (KMU) die Firma Dirk Asmus Transporte und in der Kategorie Großunternehmen der Logistik-Dienstleister Hermes. (Pressemeldung vom 02.04.2014) 

Quelle: Handelskammer Hamburg | Foto: Handelskammer Hamburg
Lesezeichen - weitere Meldungen
Top Thema
Automatisierte Logistiklösung mit neuartiger Konturenkontrolle Jungheinrich : Hochregalstapler ETX 515a mit Teleskopgabel von MIAS, neue Konturenkontrolle ermöglicht Verzicht auf Palettenfördertechnik. weiterlesen


04.11.2017
  • Sa
    • Samstag, der 04.11.2017
  • So
    • Sonntag, der 05.11.2017
  • Mo
    • Montag, der 06.11.2017
  • Di
    • Dienstag, der 07.11.2017
  • Mi
    • Mittwoch, der 08.11.2017
  • Do
    • Donnerstag, der 09.11.2017
  • Fr
    • Freitag, der 10.11.2017
  • Sa
    • Samstag, der 11.11.2017
  • So
    • Sonntag, der 12.11.2017
  • Mo
    • Montag, der 13.11.2017
  • Di
    • Dienstag, der 14.11.2017
  • Mi
    • Mittwoch, der 15.11.2017
  • Do
    • Donnerstag, der 16.11.2017
  • Fr
    • Freitag, der 17.11.2017
  • Sa
    • Samstag, der 18.11.2017
  • So
    • Sonntag, der 19.11.2017
  • Mo
    • Montag, der 20.11.2017
  • Di
    • Dienstag, der 21.11.2017
  • Mi
    • Mittwoch, der 22.11.2017
  • Do
    • Donnerstag, der 23.11.2017
23.11.2017