Wirtschaft
RWE Dea Norge - Erdöl und Erdgas aus Norwegen auch in Zukunft gefragt
Montag, der 18.November 2013
RWE Dea Norge - Erdöl und Erdgas aus Norwegen auch in Zukunft gefragt

Hamburg | Skøyen: Erdöl und Erdgas aus Norwegen werden auch in Zukunft gefragt sein, so Dr. Pierce Riemer, Leiter des World Petroleum Council auf der Feier anlässlich des 40. Firmenjubiläums von RWE Dea Norge.

Führende Vertreter der Öl- und Gasindustrie kamen auf Einladung in den neuen Büros von RWE Dea Norge in Skøyen, im Westen von Oslo zusammen, um gemeinsam das vierzigjährige Firmenjubiläum des Unternehmens zu feiern. RWE Dea Norge ist in den letzten Jahren stark gewachsen und beschäftigt inzwischen mehr als 100 Mitarbeiter sowie zusätzlich 30 bis 40 Berater.

„Das Unternehmen wurde 1973 unter dem Namen Deminex Norge in Norwegen gegründet“, erklärte Hugo Sandal, Managing Director von RWE Dea Norge. „Seit 1998 heißen wir RWE Dea Norge. Diese 40 Jahre waren eine sehr spannende Zeit. Wir sind praktisch seit dem ersten Tag der Exploration des norwegischen Festlandssockels dabei. Insbesondere nach unseren Fündigkeiten in den Feldern Zidane und Titan, in denen RWE Dea auch Betriebsführer ist, sind wir sehr stark gewachsen”, sagte Sandal.
RWE Dea Norge hat sich im Laufe der Jahre ein umfangreiches und fundiertes Fachwissen erarbeitet und beschäftigt einige der fähigsten Köpfe der Branche. Im kommenden Jahr gehören die Vorlage des Feldesentwicklungs- und Betriebskonzepts (Plan for Development and Operations, PDO) für PL435 Zidane sowie die Durchführung zweier Bohrungen in der Lizenz PL420 Titan zu den wichtigsten Projekten. RWE Dea Norge verfügt über ein interessantes und strategisch ausgerichtetes Portfolio mit Beteiligungen in allen Teilen des norwegischen Festlandsockels.

Dr. Pierce Riemer, Leiter des World Petroleum Council in London, besuchte Oslo eigens, um zum Jubiläum von RWE Dea Norge den interessierten Gästen seine Analyse zu den aktuellen und zukünftigen Entwicklungen des globalen Öl- und Gasmarkts zu präsentieren. „Der weltweite Energiebedarf steigt nach wie vor rapide an und aus diesem Grund werden Länder wie Norwegen, die den Markt planbar und zuverlässig mit Öl und Gas beliefern, noch viele Jahre eine wichtige Rolle spielen“, so Riemer.

Wir sind überzeugt, dass unser Unternehmen in Norwegen einer erfolgreichen Zukunft entgegensieht und setzen große Erwartungen in unseren Wachstumskurs“, sagte Hugo Sandal. „Wir entwickeln unser Lizenzportfolio weiterhin erfolgreich und unser Aktivitätslevel hat ein Rekordniveau erreicht. Anfang 2014 werden wir eine weitere Bestätigungsbohrung im Titan-Feld durchführen und wir hoffen in der nächsten Ausschreibungsrunde weitere Lizenzen zugesprochen zu bekommen”, so Sandal.

Hugo Sandal leitete die Geschäfte von RWE Dea Norge seit 1996, ging 2011 für zwei Jahre nach Hamburg um als Senior Vice President Production Europe verantwortlich zu zeichnen und nahm seine Position als Managing Director von RWE Dea Norge in Oslo in diesem Jahr wieder auf. (Pressemeldung vom 15.11.2013)

Quelle: RWE Dea AG | Foto: RWE Dea AG
Lesezeichen - weitere Meldungen


05.11.2017
  • So
    • Sonntag, der 05.11.2017
  • Mo
    • Montag, der 06.11.2017
  • Di
    • Dienstag, der 07.11.2017
  • Mi
    • Mittwoch, der 08.11.2017
  • Do
    • Donnerstag, der 09.11.2017
  • Fr
    • Freitag, der 10.11.2017
  • Sa
    • Samstag, der 11.11.2017
  • So
    • Sonntag, der 12.11.2017
  • Mo
    • Montag, der 13.11.2017
  • Di
    • Dienstag, der 14.11.2017
  • Mi
    • Mittwoch, der 15.11.2017
  • Do
    • Donnerstag, der 16.11.2017
  • Fr
    • Freitag, der 17.11.2017
  • Sa
    • Samstag, der 18.11.2017
  • So
    • Sonntag, der 19.11.2017
  • Mo
    • Montag, der 20.11.2017
  • Di
    • Dienstag, der 21.11.2017
  • Mi
    • Mittwoch, der 22.11.2017
  • Do
    • Donnerstag, der 23.11.2017
  • Fr
    • Freitag, der 24.11.2017
24.11.2017