Kultur
Kunde vom Wald: Expressionistische Künstlergruppe -Brücke-
Samstag, der 24.September 2011
Kunde vom Wald: Expressionistische Künstlergruppe -Brücke-
Schwerin:
Ausstellung Kunde vom Wald - Kunst aus 2 Jahrhunderten
Das Jahr 2011 wurde von den Vereinten Nationen zum Jahr der Wälder erklärt. Ziel ist, das Bewusstsein und Wissen um die Erhaltung und nachhaltige Entwicklung aller Arten von Wäldern zu befördern und stärken.
Die Ausstellung "Kunde vom Wald"- Kunst aus 2 Jahrhunderten zeigt, wie die Bedeutung des Waldes für den Menschen im Laufe der Zeit einer Wandlung unterlegen ist. Gerade in Mecklenburg-Vorpommern machen die Wälder einen großen Teil der eigenen Identität der Menschen aus. Künstler aus 2 Jahrhunderten belehren nicht, sondern sensibilisieren. Sie zeigen, wie der Wald seit Generationen ein Thema künstlerischer Auseinandersetzung ist.
Öffentliche Führung: Mittwoch, 28.9. 2011 um 18 Uhr, Marstall, Werderstr. 124 
 
Rendezvous
Der *Brücke*-Künstler Karl Schmidt-Rottluff und seine Ostseebilder Vortrag von Christiane Remm, Schmidt-Rottluff-Stiftung Berlin
 
Die expressionistische Künstlergruppe *Brücke* wurde 1905 in Dresden von den vier Architekturstudenten Ernst Ludwig Kirchner, Fritz Bleyl, Erich Heckel und Karl Schmidt-Rottluff gegründet und gilt als Wegbereiter des deutschen Expressionismus.
 
Die Faszination der Brücke-Künstler für die Ostsee speiste sich aus ihrer gemeinsamen Sehnsucht nach der unberührten Natur, nach der *urweltlichen Landschaft* (Schmidt-Rottluff). Schmidt-Rottluff
weilte in den Sommermonaten von 1907 bis 1912 regelmäßig in Dangast, zeitweilig wurde er von Heckel begleitet. In der ruhigen Abgeschiedenheit der einsamen Küstenregion entstand ein wesentlicher
Teil seiner Gemälde, Aquarelle und Druckgraphiken. Die ausgeprägte Neigung zum Rückzug in unberührte Landschaftsräume von Nord- und Ostsee kennzeichnet Schmidt-Rottluffs Künstlerpersönlichkeit und macht ihn zum Einzelgänger im Kreis der *Brücke*. 
 
Christiane Remm M.A. fokussiert in ihrem Vortrag die an der Ostsee entstandenen Werke von Karl Schmidt-Rottluff. Christiane Remm ist Kunsthistorikerin mit dem Schwerpunkt Klassische Moderne / deutscher Expressionismus. Sie hat u. a. zu Otto Mueller, Christian Rohlfs, Emil Nolde und Karl Schmidt-Rottluff publiziert.
Termin: Donnerstag, 29.9.2011 um 18 Uhr

Bildunterschriften:
Karl Schmidt-Rottluff, Drei Akte (Dünenbild aus Nidden), 1913, -Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin

Karl Schmidt-Rottluff, Dünental mit totem Baum, 1937, Kunstforum Ostdeutsche Galerie Regensburg, Leihgabe der Bundesrepublik Deutschland
(Pressemeldung vom 23.09.2011)
 
 
 
 
 
Quelle: Staatliches Museum Schwerin | Foto: © Staatliches Museum Schwerin
Lesezeichen - weitere Meldungen
Top Thema
Glasfaser bis zu Haushalten: Telekom forciert Ausbau 40.000 neue Glasfaserkilometer in diesem Jahr, Telekom testet neuen Vermarktungsansatz für Glasfaseranschlüsse, kleinere Städte für Pilotprojekte im Fokus. weiterlesen


04.11.2017
  • Sa
    • Samstag, der 04.11.2017
  • So
    • Sonntag, der 05.11.2017
  • Mo
    • Montag, der 06.11.2017
  • Di
    • Dienstag, der 07.11.2017
  • Mi
    • Mittwoch, der 08.11.2017
  • Do
    • Donnerstag, der 09.11.2017
  • Fr
    • Freitag, der 10.11.2017
  • Sa
    • Samstag, der 11.11.2017
  • So
    • Sonntag, der 12.11.2017
  • Mo
    • Montag, der 13.11.2017
  • Di
    • Dienstag, der 14.11.2017
  • Mi
    • Mittwoch, der 15.11.2017
  • Do
    • Donnerstag, der 16.11.2017
  • Fr
    • Freitag, der 17.11.2017
  • Sa
    • Samstag, der 18.11.2017
  • So
    • Sonntag, der 19.11.2017
  • Mo
    • Montag, der 20.11.2017
  • Di
    • Dienstag, der 21.11.2017
  • Mi
    • Mittwoch, der 22.11.2017
  • Do
    • Donnerstag, der 23.11.2017
23.11.2017